Erwerbbare Flughäfen


ICAO Beschreibung Gesamtpreis Mindestanteile Monatliche Gesamtkosten Gesamte Umsatzbeteiligung Verfügbare Anteile
DTTA Der Flughafen Tunis, offiziell Aéroport International de Tunis-Carthage, früher auch Flughafen El Aouina, ist ein internationaler Flughafen in Tunis, Tunesien. Der Flughafen der tunesischen Hauptstadt hat eine Kapazität von 5.000.000 Passagieren pro Jahr. Er ist ein Luftfahrt-Drehkreuz für die inländischen Fluggesellschaften Tunisair, Tunisair Express, Nouvelair und Tunisavia. Der Flughafen wurde nach Karthago benannt, der antiken Stadt und jetzigem Vorort von Tunis. 3.950.000,00€ 20% 25.500,00€ 79 100% Details
EBBR Der Flughafen Brüssel-Zaventem (offiziell Brussels Airport, früher niederländisch Luchthaven Brussel-Nationaal, französisch Aéroport Bruxelles-National) (IATA-Code: BRU, ICAO-Code: EBBR) ist der größte Flughafen Belgiens. Der Flughafen dient auch als Militärflugplatz der belgischen Luftstreitkräfte, die den Flugplatz als Vliegbasis Melsbroek bezeichnen. Sie nutzen ihn als Heimatstandort ihrer Transportflugzeuge. 5.600.000,00€ 20% 43.500,00€ 84 100% Details
EDAH Der Regionalflughafen Heringsdorf ist ein deutscher Flugplatz auf der Insel Usedom. Er ist als Verkehrsflughafen klassifiziert und liegt auf dem Gebiet der Gemeinden Garz und Zirchow. Zum Flugangebot zaehlen innerdeutsche Linienfluege, Charterfluege zu auslaendischen Zielen fuer Urlauber und Geschaeftsreisende sowie Rundfluege in der Region. Die Zahl der Fluggaeste lag 2018 bei 31.038. 1.200.000,00€ 25% 14.000,00€ 77 0% Details
EDBH Der Flugplatz mit dem Namen Ostseeflughafen Stralsund-Barth ist ein Regionalflughafen im Landkreis Vorpommern-Ruegen und liegt auf den Gemarkungen von Barth und Divitz-Spoldershagen. Er ist als Verkehrsflughafen klassifiziert, fuer Luftfahrzeuge bis 5,7 t (hoehere MTOM per PPR) und sowohl fuer VFR als auch IFR zugelassen. Seit Februar 2017 ist der IFR Betrieb per NOTAM eingeschraenkt (nur waehrend des Tages). Es gibt in Barth trotz der Radio Mandatory Zone keinen AFIS-Dienst. 250.000,00€ 20% 5.100,00€ 80 30% Details
EDDC Der Flughafen Dresden (IATA-Code: DRS, ICAO-Code: EDDC), seit 2008 Dresden International, ist ein internationaler Verkehrsflughafen. Er liegt im Stadtteil Klotzsche im Norden der Stadt Dresden, etwa 110 Höhenmeter über dem Elbtalkessel. Seine Landebahn verläuft in Richtung Nord-Nord-Ost parallel zur Autobahn 4. Mit 1,76 Millionen Passagieren lag der Flughafen im Jahr 2018 an 14. Stelle in Deutschland. 3.000.000,00€ 50% 34.000,00€ 79 100% Details
EDDF Der Flughafen Frankfurt am Main (ICAO-Code: EDDF, IATA-Code: FRA; genehmigt als Frankfurt/Main; Eigenbezeichnung Frankfurt Airport, inoffiziell auch Rhein-Main-Flughafen genannt) ist der größte deutsche Verkehrsflughafen. Gemessen am Fluggastaufkommen war er 2017 nach London-Heathrow, Paris-Charles-de-Gaulle und Amsterdam Schiphol der viertgrößte europäische Flughafen und liegt im weltweiten Vergleich auf dem 14. Rang. Auch ist er eines der weltweit bedeutendsten Luftfahrtdrehkreuze. 6.500.000,00€ 10% 62.000,00€ 82 100% Details
EDDH Der Flughafen Hamburg, Eigenbezeichnung Hamburg Airport, seit 2016 auch Hamburg Airport Helmut Schmidt, ist der internationale Flughafen der Stadt Hamburg (mit einem kleinen Teil auf Norderstedter Gebiet). Er ist der älteste und fünftgrößte Flughafen Deutschlands. Im Jahr 2018 wurde er von rund 17,23 Millionen Passagieren genutzt, was einem Rückgang von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Flughafen ist eine Basis von Eurowings und Condor. 4.000.000,00€ 25% 39.000,00€ 84 100% Details
EDDK Der Flughafen Köln/Bonn 'Konrad Adenaue'r (ICAO-Code: EDDK, IATA-Code: CGN, Markenauftritt Köln Bonn Airport, seltener Flughafen Köln-Wahn) ist ein internationaler Verkehrsflughafen und liegt am südöstlichen Stadtrand in Köln-Grengel und zu einem kleinen Teil auf Troisdorfer Gebiet. Er ist 12 km vom Kölner und 16 km vom Bonner Stadtzentrum entfernt. Nach Passagierzahlen lag er im Jahr 2018 auf Platz 6 in Deutschland. 4.250.000,00€ 25% 36.000,00€ 82 100% Details
EDDL Der Flughafen Düsseldorf (IATA: DUS; ICAO: EDDL; Eigenbezeichnung Düsseldorf Airport) ist der drittgrößte Flughafen Deutschlands und das wichtigste internationale Drehkreuz des Landes Nordrhein-Westfalen. Gemessen am Passagieraufkommen liegt der Düsseldorfer Flughafen hinter Frankfurt am Main und München an dritter Stelle, gemessen am Frachtaufkommen liegt er in Deutschland an sechster Stelle. Der Flughafen wurde am 19. April 1927 eröffnet. Im Jahr 2019 nutzten über 25 Millionen Passagiere den Flughafen, der von 77 Fluggesellschaften mit über 200 Zielen in 55 Ländern verbunden wird. Mit einem Umsatz von rund 400 Millionen Euro und einem Ergebnis von 57 Millionen Euro zählte er im Geschäftsjahr 2010 zu den sechs profitabel wirtschaftenden Flughäfen Deutschlands. 4.900.000,00€ 20% 46.000,00€ 84 100% Details
EDDM Der Flughafen München Franz Josef Strauß (IATA-Code: MUC, ICAO-Code: EDDM) ist der internationale Verkehrsflughafen der bayerischen Landeshauptstadt München und zählt mit 46,3 Millionen Passagieren (2018) zu den verkehrsreichsten Luftfahrt-Drehkreuzen in Europa. Rund 100 Fluggesellschaften verbinden ihn mit über 200 Flugzielen in etwa 70 Ländern. 5.500.000,00€ 20% 58.000,00€ 78 100% Details
EDDP Der Flughafen Leipzig/Halle, auch Flughafen Schkeuditz genannt und seit Ende 2008 mit dem Ziel einer besseren weltweiten Vermarktung nur noch als Leipzig/Halle Airport firmierend, liegt zwischen den Großstädten Leipzig und Halle (Saale) auf dem Gebiet der Stadt Schkeuditz in Sachsen im Ballungsraum Leipzig-Halle. Der Flughafen wurde am 18. April 1927 in Betrieb genommen. Der Flughafen hat vor allem im Bereich des Luftfrachtverkehrs internationale Bedeutung. Gemessen an der Zahl der Passagiere liegt der Flughafen auf Platz 11 in Deutschland (2018). Im Frachtbereich belegt er in Deutschland den zweiten Platz nach Frankfurt am Main, in Europa den fünften und weltweit den 26. Platz (Stand 2013). Der Flughafen ist die Heimatbasis der Frachtfluggesellschaften Aerologic und des DHL Hub Leipzig samt European Air Transport Leipzig. Außerdem ist er Heimatflughafen des Dachverbands für DHL-Frachtfluggesellschaften DHL Aviation. 3.800.000,00€ 20% 38.000,00€ 81 80% Details
EDDS Der Flughafen Stuttgart (IATA-Code: STR, ICAO-Code: EDDS, bis 2000 Flughafen Stuttgart-Echterdingen) ist der internationale Flughafen der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Er liegt größtenteils auf der Gemarkung der Städte Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt. Die ersten Anlagen auf dem heutigen Gelände wurden 1936 errichtet, der heutige Ausbauzustand ist weitgehend in den Jahren 1986 bis 2004 realisiert worden. Der Flughafen Stuttgart ist der größte Flughafen in Baden-Württemberg und liegt gemessen am Passagieraufkommen auf Platz sieben der größten Flughäfen Deutschlands (Stand: 04/2019). Am Flughafen sind rund 9500 Menschen beschäftigt. 3.000.000,00€ 25% 31.000,00€ 77 100% Details
EDDT Der Flughafen Berlin-Tegel „Otto Lilienthal“ (IATA-Code: TXL, ICAO-Code: EDDT) ist neben dem Flughafen Schönefeld einer der beiden internationalen Verkehrsflughäfen im Großraum Berlin. Im Jahr 2018 startete oder landete in Tegel zwischen 6 und 23 Uhr durchschnittlich alle zwei Minuten ein Flugzeug, dafür wurden 22 Millionen Fluggäste abgefertigt. Gemessen am Passagier­aufkommen im Juni 2019 lag der Flughafen an vierter Stelle in Deutschland (hinter Frankfurt, München und Düsseldorf) und an 26. Stelle im europäischen Vergleich. 4.500.000,00€ 20% 38.000,00€ 82 100% Details
EDDW Der Flughafen Bremen (Eigenbezeichnung seit 2017 Bremen Airport Hans Koschnick) (IATA: BRE, ICAO: EDDW) ist der internationale Verkehrsflughafen von Bremen. Er befindet sich in der Bremer Neustadt an der Flughafenallee. Gemessen an der Zahl der Passagiere liegt der Flughafen 2015 an zwölfter Stelle in Deutschland, gemessen an der Fracht an fünfzehnter Stelle (Stand: 2015). 4.000.000,00€ 100% 5.000,00€ 95 80% Details
EDFH Der Flughafen Frankfurt-Hahn (IATA: HHN), ICAO: EDFH, ist ein seit 1993 aus US-Militärverwendung konvertierter ziviler Flughafen in Rheinland-Pfalz. Der sechstgrößte Frachtflughafen Deutschlands liegt rund 125 Straßenkilometer westlich von Frankfurt am Main. Im Passagierverkehr wird er hauptsächlich durch die irische Billigfluggesellschaft Ryanair bedient. Aufgrund seiner Vergangenheit als Militärflugplatz hat der Flughafen keinen Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr, wird jedoch von einigen Fernbuslinien angefahren. 3.200.000,00€ 10% 31.000,00€ 86 100% Details
EDHK Der Verkehrslandeplatz wurde seit seiner Entstehung militärisch genutzt und war seit 1958 ein Stützpunkt der Marineflieger. Bis Mitte 2012 war hier das Marinefliegergeschwader 5 (MFG 5) stationiert. Bekannt ist es für die Such- und Rettungseinsätze (SAR), die von Holtenau aus mit Sea-King-Hubschraubern durchgeführt wurden. In der zweiten Jahreshälfte 2012 (Juni bis November) fand der Umzug des Geschwaders in den Fliegerhorst Nordholz statt. 2.500.000,00€ 10% 23.000,00€ 79 100% Details
EDHL Der Verkehrsflughafen Lübeck ist ein Regionalflughafen in Schleswig-Holstein. Im Ersten Weltkrieg wurde 1916 mit dem Bau des Flugplatzes begonnen, 1917 wurde er fertiggestellt und in Betrieb genommen. Die königlich preußische „Fliegerschule Lübeck“ nahm ihren Flugbetrieb auf. Nach Ende des Krieges wurde der Flugplatz demilitarisiert[4], Hallen und Gebäude wurden schrittweise bis in die 1920er Jahre teilweise abgerissen. Das Flugfeld wurde nur sporadisch genutzt, ab 1926 fanden durch den Lübecker Verein für Luftfahrt jährlich bis 1929 Flugtage statt. 2.400.000,00€ 20% 23.000,00€ 85 100% Details
EDHN Der Flugplatz Neumünster ist ein Verkehrslandeplatz westlich der schleswig-holsteinischen Stadt Neumünster. Er wird vom Flugsportclub Neumünster e. V. betrieben. Am Platz befinden sich eine Segelflughalle, ein Hangar aus dem Zweiten Weltkrieg, eine Tankstelle mit SuperPlus, Diesel und Öl sowie der Tower. 2.200.000,00€ 25% 23.000,00€ 87 100% Details
EDKA Der Flugplatz Aachen-Merzbrück (IATA-Code: AAH, ICAO-Code: EDKA) ist ein deutscher Verkehrslandeplatz und liegt beim Würselener Stadtteil Broichweiden, unmittelbar an der L 223 zwischen Eschweiler und Broichweiden und an der A 44 in der Städteregion Aachen. Betreiber ist die Flugplatz Aachen-Merzbrück GmbH. Der Flugplatz verfügt über eine asphaltierte Start- und Landebahn von 520 m Länge für Motorflugzeuge, über eine Grasbahn für Flugzeugschlepps mit Segelflugzeugen. 200.000,00€ 20% 4.900,00€ 74 100% Details
EDNY Der Flughafen Friedrichshafen (IATA-Code: FDH, ICAO-Code: EDNY; auch Bodensee-Airport) ist ein regionaler Verkehrsflughafen in Friedrichshafen am Bodensee. Der Flughafen Friedrichshafen ist der südlichste Verkehrsflughafen Deutschlands, sein Einzugsbereich reicht aber auch nach Vorarlberg und (durch die Fähre nach Romanshorn) in die Ostschweiz. 2.900.000,00€ 20% 28.000,00€ 83 80% Details
EDXR Der Flugplatz Rendsburg-Schachtholm ist ein Verkehrslandeplatz südsüdwestlich der schleswig-holsteinischen Stadt Rendsburg und südwestlich der Gemeinde Schülp b. Rendsburg. Der Flugplatz liegt südlich des Nord-Ostsee-Kanals, nahe der Fähre Breiholz. Er ist über die Straße parallel zum Kanal von Rendsburg beziehungsweise aus Breiholz zu erreichen. Der Flugplatz gehört zur Gemeinde Hörsten, die auf beiden Seiten des Kanals liegt. 2.000.000,00€ 10% 19.000,00€ 80 100% Details
EDXW Der Flughafen Sylt (IATA: GWT, ICAO: EDXW) ist der Verkehrsflughafen der deutschen Nordseeinsel Sylt. Er liegt zwei Kilometer östlich des Zentrums des Hauptortes Westerland auf dem Gebiet der Gemeinde Sylt, Ortsteil Tinnum, auf 8 Metern ü. NN. 1.800.000,00€ 10% 27.000,00€ 86 100% Details
EETN Der Flughafen Tallinn-Lennart Meri (estnisch: Lennart Meri Tallinna Lennujaam, auch Tallinn-Ülemiste) ist der internationale Flughafen der estnischen Hauptstadt Tallinn. Er liegt ca. 4 km südöstlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen wird sowohl von Billigfluggesellschaften als auch von größeren Fluggesellschaften angeflogen. Er hat fünf Rollbahnen und eine Start- und Landebahn mit einer Länge von 3070 und einer Breite von 45 Metern, die somit groß genug für Großraumflugzeuge ist. Das Passagierterminal hat 14 Flugsteige. 3.300.000,00€ 10% 29.500,00€ 81 100% Details
EGFF Der Cardiff Airport (walisisch Maes Awyr Caerdydd, ursprünglich Rhoose Airport) ist der internationale Flughafen der walisischen Hauptstadt Cardiff und zudem der größte Flughafen in Wales. 3.200.000,00€ 20% 36.000,00€ 88 100% Details
EGHI Der Southampton Airport (IATA: SOU; ICAO: EGHI) ist der internationale Verkehrsflughafen von Southampton im Süden Englands. Mit 1,9 Millionen Passagieren im Jahr 2016 ist er auf Platz 17 der größten Flughafen des Vereinigtes Königreichs. 2.900.000,00€ 10% 32.000,00€ 79 100% Details
EGLC Der London City Airport (IATA: LCY, ICAO: EGLC) ist ein internationaler Flughafen in den Royal Docks im London Borough of Newham. Er wurde auf dem Gebiet des ehemaligen Hafenbeckens King George V Dock nahe dem Stadtzentrum Londons und des Geschäftsviertels Canary Wharf errichtet und 1987 eröffnet. 3.100.000,00€ 25% 39.000,00€ 81 100% Details
EGNM Der Leeds Bradford International Airport (IATA: LBA, ICAO: EGNM) ist ein internationaler Verkehrsflughafen zwischen den beiden britischen Großstädten Bradford und Leeds. Er ist mit rund vier Millionen Passagieren im Jahr auf Platz 16 der größten Flughafen des Landes. 2.600.000,00€ 50% 31.000,00€ 75 100% Details
EGNX Der Flughafen East Midlands (IATA-Code: EMA, ICAO-Code: EGNX) ist ein ziviler Flughafen in der Grafschaft Leicestershire, England. Er liegt rund 68 Kilometer nordöstlich von Birmingham. Weitere Städte im näheren Umkreis sind Derby (Entfernung etwa 15 km) und Nottingham (Entfernung etwa 20 km). 4.100.000,00€ 20% 40.500,00€ 84 100% Details
EGPB Sumburgh Airport (IATA-Code: LSI, ICAO-Code: EGPB) ist der größte Flughafen auf den Shetland-Inseln in Schottland. Er befindet sich nahe dem Ort Sumburgh am südlichen Ende der Insel Mainland, 31 Kilometer südlich von Lerwick. Der Flughafen ist im Besitz der Highlands and Islands Airports Ltd. und wird von den Fluggesellschaften Bergen Air Transport, Directflight, Flybe und Loganair bedient. 1.700.000,00€ 10% 19.000,00€ 89 100% Details
EGPH Der Flughafen Edinburgh (ICAO EGPH, IATA EDI; engl.: Edinburgh Airport, auch Turnhouse) ist der internationale Verkehrsflughafen der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Der durch GIP betriebene Flughafen war im Jahr 2016 mit über zwölf Millionen Passagieren der sechstgrößte Flughafen des Vereinigtes Königreichs und dient als Basis für Flybe, easyJet und Ryanair. 3.900.000,00€ 10% 41.000,00€ 82 100% Details
EHAM Der Luchthaven Schiphol (deutsch Flughafen Schiphol) (IATA-Code: AMS, ICAO-Code: EHAM) ist der internationale Verkehrsflughafen der größten niederländischen Stadt Amsterdam. Mit ca. 68 Millionen Passagieren im Jahr 2017 ist er der drittgrößte Flughafen Europas (nach London Heathrow und Paris-Charles-de-Gaulle), 2017 lag er im weltweiten Vergleich auf Rang 11. 7.900.000,00€ 10% 66.000,00€ 90 100% Details
EHBK Der Maastricht Aachen Airport (IATA: MST; ICAO: EHBK; auch Vliegveld Zuid-Limburg/Beek) ist ein internationaler Verkehrsflughafen in der Gemeinde Beek etwa 10 Kilometer nordoestlich von Maastricht und 30 Kilometer nordwestlich von Aachen. Der Flughafen ist mit dem Auto und Bus ueber den Rijksweg 2 zu erreichen. Er ist vor allem fuer den Luftfrachtverkehr von Bedeutung, wird aber auch von Billig- und Charterfluggesellschaften genutzt. 1.100.000,00€ 25% 33.000,00€ 80 0% Details
EIDW Der Flughafen Dublin (IATA: DUB, ICAO: EIDW; englisch Dublin Airport, irisch Aerfort Bhaile Atha Cliath) ist der internationale Verkehrsflughafen der irischen Hauptstadt Dublin. Er ist der größte Flughafen des Landes sowie mit etwa 30 Millionen Fluggästen pro Jahr unter den 20 größten Flughäfen in Europa und dient als Heimatbasis für die Fluggesellschaften Aer Lingus, Norwegian Air International, Ryanair und CityJet. 5.100.000,00€ 20% 40.000,00€ 87 100% Details
EKBI Der Flughafen Billund (IATA: BLL, ICAO: EKBI), offiziell Billund Lufthavn, Marketing-Name Billund Airport - verden direkte liegt rund zwei Kilometer nordöstlich von Billund in der Mitte Jütlands. Er ist mit 3,5 Mio. Fluggästen im Jahr 2018 der zweitgrößßte Flughafen in Dänemark. 2.500.000,00€ 20% 29.000,00€ 85 100% Details
EKCH Der Flughafen Kopenhagen-Kastrup (IATA: CPH, ICAO: EKCH; dän. Københavns Lufthavn) im Tårnbyer Ortsteil Kastrup ist der internationale Verkehrsflughafen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Er ist mit über 30 Millionen Passagieren pro Jahr der größte Flughafen Skandinaviens und dient als Drehkreuz für SAS Scandinavian Airlines sowie als Basis für Norwegian Air Shuttle und weiterer Gesellschaften. 4.700.000,00€ 20% 46.000,00€ 89 100% Details
ELLX Der internationale Flughafen Luxemburg, inoffiziell meist nach einer benachbarten Ortschaft kurz Findel genannt, ist der einzige internationale Flughafen in Luxemburg. Seine Anfänge reichen in die 1930er Jahre zurück. 4.950.000,00€ 20% 38.000,00€ 81 100% Details
EPLL Der W?adys?aw-Reymont-Flughafen ?ód? (IATA: LCJ; ICAO: EPLL; auch ?ód?-Lublinek) ist der internationale Verkehrsflughafen der zentralpolnischen Stadt ?ód?. Er liegt etwa sechs Kilometer südwestlich der Innenstadt und zählte 2012 rund 462.931 Passagiere. 2018 waren es nur noch 217.426 Fluggäste. 2.900.000,00€ 20% 28.000,00€ 77 100% Details
EPPO Der Flughafen Pozna?-?awica (poln. Port Lotniczy Pozna?-?awica im. Henryka Wieniawskiego, IATA-Code: POZ, ICAO-Code: EPPO) ist der Flughafen der polnischen Großstadt Posen (poln. Pozna?), der Hauptstadt der Woiwodschaft Großpolen. Er ist heute der siebtgrößte Flughafen Polens und einer der ältesten weltweit. 3.500.000,00€ 10% 36.000,00€ 83 100% Details
EPWA Der Chopin-Flughafen Warschau (IATA: WAW, ICAO: EPWA; polnisch Lotnisko Chopina w Warszawie) ist der internationale Flughafen der polnischen Hauptstadt Warschau. Der von der Polish Airports State Enterprise betriebene Flughafen ist der größte und wichtigste des Landes und dient der nationalen Fluggesellschaft LOT zugleich als Drehkreuz und Heimatbasis. Der Flughafen wurde 2001 nach dem polnischen Komponisten Frederic Chopin benannt. Vorher, seit seiner Eröffnung 1934, hieß er Flughafen Warschau-Okecie. 3.900.000,00€ 10% 44.000,00€ 79 70% Details
EPWR Der Nikolaus-Kopernikus-Flughafen Breslau (IATA-Code WRO, ICAO-Code EPWR) ist der internationale Flughafen der polnischen Stadt Breslau. Er liegt westlich der Innenstadt. Im Jahr 2014 wurden fast 2,1 Millionen Passagiere abgefertigt. 3.850.000,00€ 10% 35.000,00€ 76 100% Details
EVRA Der Flughafen Riga (lett. Starptautisk? lidosta „R?ga“, IATA RIX, ICAO EVRA) ist der Flughafen der lettischen Hauptstadt Riga. Er liegt auf dem Gebiet des Bezirks M?rupe. 3.300.000,00€ 25% 30.500,00€ 81 100% Details
GCTS Der Flughafen Teneriffa Süd (IATA-Flughafencode TFS, ICAO-Code GCTS, span. Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía) ist ein internationaler Verkehrsflughafen auf der zu Spanien gehörenden Insel Teneriffa. Über den 1978 eröffneten Flughafen Reina Sofía wurden im Jahr 2018 etwa 67 Prozent des Passagierverkehrs und 16 Prozent des Frachtverkehrs der Kanareninsel abgewickelt. 3.750.000,00€ 10% 38.000,00€ 79 100% Details
GMAD Der Flughafen Al Massira ist der internationale Flughafen der Stadt Agadir in Marokko und liegt etwa 22 Kilometer von deren Stadtzentrum entfernt. 3.450.000,00€ 25% 29.000,00€ 79 100% Details
HESH Der Flughafen Scharm asch-Schaich (englisch Sharm el-Sheikh International Airport, früher Ophira International Airport) ist der Flughafen der ägyptischen Stadt Scharm asch-Schaich und liegt in direkter Nähe zum Stadtzentrum. Er ist nach Kairo der zweitgrößte Flughafen Ägyptens. 1.200.000,00€ 20% 28.000,00€ 86 100% Details
KJFK Der John F. Kennedy International Airport (IATA: JFK, ICAO: KJFK) ist vor Newark und LaGuardia der größte Verkehrsflughafen im Großraum New York. Der von der Port Authority of New York and New Jersey betriebene Flughafen dient als Drehkreuz für American Airlines, Delta Air Lines und JetBlue Airways. Im Jahr 2018 wurden 61,6 Millionen Passagiere befördert, damit ist JFK der sechstgrößte Flughafen der USA (nach Atlanta, Los Angeles, Chicago-O’Hare, Dallas/Fort Worth und Denver) und liegt im weltweiten Vergleich der Flughäfen auf Rang 22. 5.500.000,00€ 10% 65.000,00€ 84 100% Details
KMIA Der Miami International Airport (IATA: MIA, ICAO: KMIA) ist der internationale Flughafen von Miami im US-Bundesstaat Florida, USA. Flughafenbetreiber ist die Behörde Miami-Dade County Aviation Department. Er ist ein wichtiges Luftfahrt-Drehkreuz für American Airlines, FedEx Express, LAN Cargo und UPS Airlines. Der Flughafen verzeichnete 2018 ein Passagieraufkommen von 44,6 Millionen Passagieren. Er ist außerdem der drittwichtigste internationale Flughafen der USA nach dem John F. Kennedy Airport in New York und dem Los Angeles International Airport. Grund hierfür sind die zahlreichen Verbindungen in die Karibik und nach Südamerika.[6] Im Bereich internationaler Frachtabfertigung lag der Flughafen 2018 vor allen anderen US-Flughäfen.[1] Miami International Airport besitzt vier Start- und Landebahnen, von denen drei in paralleler West-Ost-Richtung und die andere in Nordwest-Südost Richtung verläuft. 6.000.000,00€ 25% 64.000,00€ 84 100% Details
LDSP Der Flughafen Split-Kaštela (kroat. Zra?na luka Split-Kaštela) ist der Verkehrsflughafen der kroatischen Großstadt Split und einer der wichtigsten Flughäfen des Landes. Er dient als Drehkreuz von Croatia Airlines. 3.300.000,00€ 25% 29.000,00€ 81 100% Details
LEMD Der Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas (spanisch Aeropuerto Adolfo Suárez Madrid-Barajas; IATA-Code: MAD, ICAO-Code: LEMD) ist der internationale Flughafen der spanischen Hauptstadt Madrid, benannt nach dem früheren spanischen Ministerpräsidenten Adolfo Suárez. Er ist das größte und wichtigste Luftfahrt-Drehkreuz Spaniens und mit fast 58 Millionen Passagieren (2018) einer der größten Verkehrsflughäfen Europas. Madrid-Barajas ist darüber hinaus der wichtigste europäische Knotenpunkt für Flüge nach Lateinamerika sowie Heimatflughafen der Fluggesellschaften Iberia, Air Europa und Wamos Air und auch Basis für Ryanair. Bis zu ihrer Insolvenz im Januar 2012 betrieb auch Spanair ein umfangreiches Streckennetz ab Madrid-Barajas. 6.100.000,00€ 10% 61.000,00€ 87 100% Details
LEPA Der Flughafen Palma de Mallorca (IATA-Code: PMI; Eigenbezeichnung katalanisch Aeroport de Son Sant Joan bzw. spanisch Aeropuerto de Son San Juan, zu deutsch wörtlich Flughafen Son Sant Joan) auf der Insel Mallorca ist einer von drei internationalen Verkehrsflughäfen der Balearischen Inseln neben denen der Nachbarinseln Ibiza und Menorca. Nach einem umfangreichen Ausbau wurde der Flughafen Palma de Mallorca im Juli 1960 zum Verkehrsflughafen der Insel. Er löste in dieser Funktion den Flugplatz Son Bonet ab, der 6 Kilometer nordnordwestlich liegt und bis dahin ebenfalls als Flughafen betrieben wurde. Der Flughafen wird als Base Aérea de Son San Juan auch von der spanischen Luftwaffe genutzt. Er liegt acht Kilometer östlich der Inselhauptstadt Palma und ist nach Madrid-Barajas und Barcelona-El Prat drittgrößter Flughafen Spaniens. 6.200.000,00€ 20% 42.000,00€ 83 100% Details
LFMN Der Flughafen Nizza (IATA: NCE, ICAO: LFMN; französisch Aéroport Nice Côte d’Azur) ist ein internationaler Verkehrsflughafen 7 km westlich von Nizza an der Côte d’Azur. Er ist nach Paris-Charles de Gaulle und Paris-Orly der drittgrößte Flughafen Frankreichs und fertigte im Jahr 2018 fast vierzehn Millionen Passagiere ab. 4.750.000,00€ 25% 39.000,00€ 73 100% Details
LFPG Der Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle (IATA-Code: CDG, ICAO-Code: LFPG, auch Roissy) ist vor Paris-Orly der größte internationale Verkehrsflughafen der französischen Hauptstadt Paris sowie mit etwa 76,2 Millionen Passagieren im Jahr 2019 der zweitgrößte Passagierflughafen Europas nach London-Heathrow. Im weltweiten Vergleich der Flughäfen steht Paris Charles de Gaulle auf Rang 10 (Stand 2018). Der nach dem französischen General und Staatsmann Charles de Gaulle benannte Flughafen ist das internationale Drehkreuz der Air France und mit über 600 Unternehmen und etwa 75.500 Beschäftigten einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte der Île-de-France. 6.700.000,00€ 10% 61.000,00€ 85 100% Details
LFSB Der internationale Flughafen Basel-Mülhausen-Freiburg (Markenname seit 1987 EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg) liegt 6 km nordwestlich von Basel (Schweiz) und 20 km südöstlich von Mülhausen (Frankreich) auf den Gemarkungen der französischen Gemeinden Hésingue und Saint-Louis im Département Haut-Rhin. Weltweit einmalig wird der Flughafen von zwei Staaten gemeinsam betrieben. Da er auch für den südwestdeutschen Raum grosse Bedeutung hat, bekam er den Zusatz Freiburg; südbadische Vertreter sind im Verwaltungsrat und im trinationalen Beirat, allerdings ohne Stimmrecht. Vor Eröffnung des EuroAirports waren die Schweizer Flüge vom Flugplatz Basel-Sternenfeld in Birsfelden abgewickelt worden, während Mülhausen durch den Flugplatz Mülhausen-Habsheim bedient worden war. 2.100.000,00€ 25% 34.000,00€ 85 100% Details
LFST Der Flughafen Strassburg (IATA: SXB, ICAO: LFST, franzoesisch Aeroport de Strasbourg) ist der internationale Verkehrsflughafen der franzoesischen Stadt Strassburg im Elsass. 1.900.000,00€ 25% 34.000,00€ 75 0% Details
LGAV Der Internationale Eleftherios-Venizelos-Flughafen Athen (IATA: ATH, ICAO: LGAV) ist der internationale Verkehrsflughafen der griechischen Hauptstadt Athen. Er ist der größte und wichtigste Flughafen des Landes und wurde nach dem ehemaligen griechischen Ministerpräsidenten Eleftherios Venizelos (1864–1936) benannt, der sich für die Luftfahrt in Griechenland eingesetzt hatte. Außerdem dient er als Drehkreuz von Aegean Airlines. 3.900.000,00€ 20% 42.000,00€ 79 100% Details
LGKR Der Flughafen Korfu (auch Flughafen Ioannis Kapodistrias, Kerkyra International Airport oder Ioannis Kapodistrias International Airport) ist der internationale Verkehrsflughafen der griechischen Insel Korfu (Kerkyra) drei Kilometer südlich des Stadtzentrums der Inselhauptstadt Kerkyra (Korfu). Die Besonderheit des Flughafens liegt in der ungewöhnlichen Lage der Start- und Landebahn, die fast gänzlich von Wasser umgeben ist und zwischen zwei Hügeln liegt. Sie beginnt im Meer mit einem großen runden Wendeplatz, westlich liegt die Meeresbucht und östlich der See Halikiopoulou. Der Verkehr auf der landseitig beinahe unmittelbar hinter der Piste gelegenen Hauptstraße EO25 muss bei jedem Flugzeugstart und jeder Landung aus Sicherheitsgründen mittels Ampeln angehalten werden, da der Sicherheitsbereich jenseits der Straße liegt. Der Flughafen ist aufgrund seiner Lage auch bei Flugzeugfotografen sehr beliebt. 2.900.000,00€ 25% 32.000,00€ 77 100% Details
LHBP Der Flughafen Budapest Liszt Ferenc (IATA: BUD; ICAO: LHBP; ungarisch: Budapest Liszt Ferenc Nemzetközi Repül?tér), umgangssprachlich „Flughafen Ferihegy“, ist der internationale Verkehrsflughafen der ungarischen Hauptstadt Budapest. Der seit 2011 nach dem Komponisten Franz Liszt (ungarisch Liszt Ferenc) umbenannte Flughafen verfügt über drei Terminals und fertigt im Jahr über 14 Millionen Passagiere ab. Er dient als Basis für die Billigfluggesellschaften Ryanair und Wizz Air und war bis zu deren Insolvenz auch der Heimatflughafen der staatlichen Fluggesellschaft Malév, sowie der privaten Fluggesellschaft SkyEurope Hungary Kft. (Ableger der slowakischen Billigfluggesellschaft SkyEurope Airlines). 5.200.000,00€ 10% 39.000,00€ 88 100% Details
LIEO Der Flughafen Olbia (italienisch Aeroporto di Olbia-Costa Smeralda; IATA-Code: OLB, ICAO-Code: LIEO) ist der Flughafen der Hafenstadt Olbia auf Sardinien, Italien. Er ist einer von drei internationalen Verkehrsflughäfen der Insel und bedient insbesondere die exklusive Tourismusregion Costa Smeralda. Die Fluggesellschaft Air Italy (früher Meridiana, Alisarda) hat dort ihren Sitz. 3.250.000,00€ 50% 26.000,00€ 89 100% Details
LIMC Der Flughafen Mailand-Malpensa (italienisch Aeroporto di Milano-Malpensa; IATA-Code: MXP, ICAO-Code: LIMC) ist der größte der drei internationalen Verkehrsflughäfen der norditalienischen Metropole Mailand und der zweitgrößte des Landes nach Rom-Fiumicino. 4.900.000,00€ 10% 50.000,00€ 84 100% Details
LIPZ Der Flughafen Venedig (IATA: VCE; ICAO: LIPZ; ital. Aeroporto di Venezia-Tessera “Marco Polo”) ist der internationale Verkehrsflughafen der italienischen Stadt Venedig. Er wurde nach dem Fernhändler Marco Polo benannt und fertigt im Jahr etwa elf Millionen Passagiere ab. Im Großraum Venedigs gibt es zudem den hauptsächlich von Billigfluggesellschaften genutzten Flughafen Treviso sowie den Flugplatz Venedig-Lido für die Allgemeine Luftfahrt. 3.300.000,00€ 10% 36.000,00€ 71 100% Details
LOGO Der Zivilflugplatz Niederoeblarn liegt in Niederoeblarn (Gemeinde Oeblarn), etwa 30 Kilometer oestlich von Schladming in der Steiermark. Betreiber des Flugplatzes ist die Sportunion Oesterreich. Der Flugplatz besitzt eine Asphaltpiste mit 730 Metern Laenge. Der Flugplatz ist Standort mehrerer Flugvereine und -schulen. Der Flugplatz ist ausserdem ein Ausgangspunkt fuer Streckensegelfluege. Seit 2001 ist der Heliport Niederoeblarn (ICAO-Code: LOGC) einer der Standorte des Christophorus Flugrettungsvereines mit den Hubschraubern Christophorus 14 sowie Christophorus 99. In der ZDF/ORF-Fernsehserie Die Bergretter spielen der Standort und die stationierten Hubschrauber eine zentrale Rolle. Direkt am Flugplatz befindet sich auch ein Clubhotel mit Sportzentrum, das ebenfalls von der Sportunion Oesterreich betrieben wird. 80.000,00€ 35% 3.450,00€ 70 65% Details
LOWI Der Flughafen Innsbruck liegt etwa 3,5 Kilometer von der Stadtmitte entfernt im Stadtteil Höttinger Au im Westen von Innsbruck. Gemessen an den Passagierzahlen ist er der drittgrößte Flughafen Österreichs nach Wien und Salzburg. 3.500.000,00€ 10% 36.000,00€ 72 100% Details
LOWS Der Flughafen Salzburg (IATA: SZG, ICAO: LOWS) liegt im Stadtgebiet von Salzburg und ist nach der Anzahl der Flugbewegungen der zweitgrößte Flughafen Österreichs. Der städtische Flugplatz Salzburg ging am 16. August 1926 in Betrieb und blieb im Zweiten Weltkrieg unbeschädigt. Während der amerikanischen Besatzung wurde er ab 1945 Salzburg Airport genannt.[3] Die Flughafenbetreiberin benutzt für den Flughafen auch die Eigenbezeichnung Salzburg Airport W. A. Mozart. 2.800.000,00€ 50% 32.000,00€ 82 100% Details
LOWW Der Flughafen Wien-Schwechat (IATA: VIE, ICAO: LOWW), englisch Vienna International Airport genannt, ist der größte und bekannteste österreichische Flughafen. Er ist Heimatflughafen und Drehkreuz von Austrian Airlines, Laudamotion, Eurowings Europe, Level (Level Europe), EasyJet Europe und Wizz Air. Er befindet sich hauptsächlich auf dem Gebiet der südöstlich an Wien angrenzenden Stadt Schwechat und wurde 1938 zunächst als Militärflugplatz in Betrieb genommen. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm er die Rolle des Flughafens für Wien vom Flughafen Aspern. Der Flughafen ist ein Knotenpunkt bei Flügen vor allem nach Osteuropa und in den Nahen Osten und der größte Arbeitgeber der Ostregion Österreichs. 2019 verbanden ihn 77 Fluggesellschaften mit 217 Zielen in 68 Ländern weltweit. Die börsennotierte Flughafen Wien AG betreibt den Flughafen. 4.600.000,00€ 10% 46.000,00€ 88 0% Details
LPMA Der Flughafen Madeira – Cristiano Ronaldo (portugiesisch Aeroporto Internacional da Madeira Cristiano Ronaldo), auch Funchal Airport genannt, ist der internationale Verkehrsflughafen der zu Portugal gehörenden Atlantikinsel Madeira. Er liegt im Osten der Insel direkt an der Stadt Santa Cruz. 4.100.000,00€ 25% 33.000,00€ 88 100% Details
LSZH Der Flughafen Zürich (IATA-Code: ZRH, ICAO-Code: LSZH, früher Flughafen Zürich-Kloten) ist der grösste Flughafen der Schweiz. Er wird durch die börsennotierte Flughafen Zürich AG betrieben. 2018 erhielt der Flughafen zum 16. Mal in Folge den World Travel Award in der Kategorie «führender Flughafen Europas». Auch vom Skytrax-Award wird der Flughafen Zürich jährlich von Millionen von Reisenden zu den 10 besten Flughäfen der Welt gezählt, 2017 als erster in der Kategorie „20–30 Mio. Passagiere“. Der Flughafen liegt 13 Kilometer nördlich des Zentrums der Stadt Zürich auf dem Gemeindegebiet von Kloten. Das Flughafenareal erstreckt sich darüber hinaus auf die Gemeinden Opfikon, Rümlang, Oberglatt und Winkel. Der Flughafen dient als Drehkreuz mehrerer Fluggesellschaften und ist der Heimatflughafen für Swiss, Edelweiss Air und Helvetic Airways. Der Sitz der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega) befindet sich ebenfalls am Flughafen Zürich. Zusammen mit den Flughäfen Genf und Basel gehört er zu den drei sogenannte 6.200.000,00€ 10% 49.000,00€ 86 100% Details
UBBB Der Flughafen Baku Heydär Äliyev (IATA-Code GYD, ICAO-Code UBBB) ist ein bedeutender internationaler Verkehrsflughafen in Aserbaidschan 15 Kilometer östlich der Hauptstadt Baku gelegen. Der Flughafen ist das Drehkreuz für die staatliche Gesellschaft Azerbaijan Airlines. Die Gebäude wurden 1998 und 1999 mit einer Investitionssumme von 19 Millionen US-Dollar umfassend renoviert. Der Flughafen hat zwei Start-/Landebahnen sowie zwei Terminals. 3.450.000,00€ 10% 22.000,00€ 78 100% Details
UUEE Der Flughafen Moskau-Scheremetjewo (IATA: SVO, ICAO: UUEE) ist mit 33,6 Millionen Passagieren (Stand: 2016) der größte Flughafen im Großraum Moskau sowie in Russland. Er ist benannt nach der nahegelegenen Ortschaft Scheremetjewo, deren Name mit der russischen Adligendynastie Scheremetew verbunden ist. 5.200.000,00€ 20% 47.000,00€ 85 100% Details