Erwerbbare Flughäfen


ICAO Beschreibung Gesamtpreis Mindestanteile Monatliche Gesamtkosten Verfügbare Anteile
CYYT Der St. John's International Airport ist ein Verkehrsflughafen nahe der Stadt St. John's, Kanada. Er ist Teil des National Airport System. Während der Betriebszeit des Space Shuttle war der Flughafen ein möglicher Notlandeplatz bei einem Startabbruch. Während der Zeit vor ungefähr 1990, ab der die meisten Verkehrsflugzeuge ohne Zwischenstopp den Weg von Europa in die Vereinigten Staaten oder Kanada zurücklegen konnten, wurde der Flughafen von den Airlines zum Auftanken benutzt, wenn auch nicht im gleichen Maße wie die umliegenden Flughäfen Gander und Halifax. Nach eigenen Angaben des Flughafens liegt das Passagieraufkommen aktuell bei etwa 1,5 Millionen pro Jahr, zusätzlich werden etwa 1300 militärische Flugbewegungen abgewickelt. 1.499.000,00€ 50% 14.990,00€ 100% Details
DTTA Der Flughafen Tunis, offiziell Aéroport International de Tunis-Carthage, früher auch Flughafen El Aouina, ist ein internationaler Flughafen in Tunis, Tunesien. Der Flughafen der tunesischen Hauptstadt hat eine Kapazität von 5.000.000 Passagieren pro Jahr. Er ist ein Luftfahrt-Drehkreuz für die inländischen Fluggesellschaften Tunisair, Tunisair Express, Nouvelair und Tunisavia. Der Flughafen wurde nach Karthago benannt, der antiken Stadt und jetzigem Vorort von Tunis. 3.038.000,00€ 20% 30.380,00€ 100% Details
EBBR Der Flughafen Brüssel-Zaventem (offiziell Brussels Airport, früher niederländisch Luchthaven Brussel-Nationaal, französisch Aéroport Bruxelles-National) (IATA-Code: BRU, ICAO-Code: EBBR) ist der größte Flughafen Belgiens. Der Flughafen dient auch als Militärflugplatz der belgischen Luftstreitkräfte, die den Flugplatz als Vliegbasis Melsbroek bezeichnen. Sie nutzen ihn als Heimatstandort ihrer Transportflugzeuge. 4.851.000,00€ 20% 48.510,00€ 100% Details
EBOS Der Flughafen Ostende-Brügge (niederländisch Internationale Luchthaven Oostende-Brugge) ist der Flughafen der belgischen Hafenstadt Oostende, deren Innenstadt fünf Kilometer entfernt liegt. Auch die Stadt Brügge wird bedient, die ungefähr 25 Kilometer vom Flughafen entfernt liegt. 1.124.000,00€ 20% 11.240,00€ 100% Details
EDAH Der Regionalflughafen Heringsdorf ist ein deutscher Flugplatz auf der Insel Usedom. Er ist als Verkehrsflughafen klassifiziert und liegt auf dem Gebiet der Gemeinden Garz und Zirchow. Zum Flugangebot zaehlen innerdeutsche Linienfluege, Charterfluege zu auslaendischen Zielen fuer Urlauber und Geschaeftsreisende sowie Rundfluege in der Region. Die Zahl der Fluggaeste lag 2018 bei 31.038. 626.000,00€ 25% 6.260,00€ 25% Details
EDBH Der Flugplatz mit dem Namen Ostseeflughafen Stralsund-Barth ist ein Regionalflughafen im Landkreis Vorpommern-Ruegen und liegt auf den Gemarkungen von Barth und Divitz-Spoldershagen. Er ist als Verkehrsflughafen klassifiziert, fuer Luftfahrzeuge bis 5,7 t (hoehere MTOM per PPR) und sowohl fuer VFR als auch IFR zugelassen. Seit Februar 2017 ist der IFR Betrieb per NOTAM eingeschraenkt (nur waehrend des Tages). Es gibt in Barth trotz der Radio Mandatory Zone keinen AFIS-Dienst. 545.000,00€ 25% 5.450,00€ 25% Details
EDCG Der Verkehrslandeplatz Rügen ist der einzige Flugplatz der Insel Rügen. Er liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Dreschvitz in deren Ortsteil Güttin, etwa acht Kilometer südwestlich der Stadt Bergen direkt an der B 96. Die Nutzung der asphaltierten Landebahn ist bislang auf Luftfahrzeuge mit einem Maximalgewicht von 5,7 t begrenzt. Für den Nachtflugbetrieb kann die Piste beleuchtet werden. 200.000,00€ 50% 2.000,00€ 0% Details
EDDB Der Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (IATA: BER, ICAO: EDDB; englisch Berlin Brandenburg Airport) ist ein Verkehrsflughafen in Schönefeld, südlich der Stadtgrenze Berlins. Er entstand durch Ausbau des vormaligen Flughafens Berlin-Schönefeld und ging am 4. November 2020 rechtlich in Betrieb. Die Passagierabfertigung im Terminal 1 war bereits am 31. Oktober 2020 aufgenommen worden. Der BER ersetzt den internationalen Flughafen Berlin-Tegel, der am 8. November 2020 geschlossen wurde. 5.368.000,00€ 10% 53.680,00€ 0% Details
EDDC Der Flughafen Dresden (IATA-Code: DRS, ICAO-Code: EDDC), seit 2008 Dresden International, ist ein internationaler Verkehrsflughafen. Er liegt im Stadtteil Klotzsche im Norden der Stadt Dresden, etwa 110 Höhenmeter über dem Elbtalkessel. Seine Landebahn verläuft in Richtung Nord-Nord-Ost parallel zur Autobahn 4. Mit 1,76 Millionen Passagieren lag der Flughafen im Jahr 2018 an 14. Stelle in Deutschland. 1.409.000,00€ 50% 14.090,00€ 100% Details
EDDF Der Flughafen Frankfurt am Main (ICAO-Code: EDDF, IATA-Code: FRA; genehmigt als Frankfurt/Main; Eigenbezeichnung Frankfurt Airport, inoffiziell auch Rhein-Main-Flughafen genannt) ist der größte deutsche Verkehrsflughafen. Gemessen am Fluggastaufkommen war er 2017 nach London-Heathrow, Paris-Charles-de-Gaulle und Amsterdam Schiphol der viertgrößte europäische Flughafen und liegt im weltweiten Vergleich auf dem 14. Rang. Auch ist er eines der weltweit bedeutendsten Luftfahrtdrehkreuze. 7.494.000,00€ 10% 74.940,00€ 40% Details
EDDH Der Flughafen Hamburg, Eigenbezeichnung Hamburg Airport, seit 2016 auch Hamburg Airport Helmut Schmidt, ist der internationale Flughafen der Stadt Hamburg (mit einem kleinen Teil auf Norderstedter Gebiet). Er ist der älteste und fünftgrößte Flughafen Deutschlands. Im Jahr 2018 wurde er von rund 17,23 Millionen Passagieren genutzt, was einem Rückgang von 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Flughafen ist eine Basis von Eurowings und Condor. 3.831.000,00€ 25% 38.310,00€ 0% Details
EDDK Der Flughafen Köln/Bonn 'Konrad Adenaue'r (ICAO-Code: EDDK, IATA-Code: CGN, Markenauftritt Köln Bonn Airport, seltener Flughafen Köln-Wahn) ist ein internationaler Verkehrsflughafen und liegt am südöstlichen Stadtrand in Köln-Grengel und zu einem kleinen Teil auf Troisdorfer Gebiet. Er ist 12 km vom Kölner und 16 km vom Bonner Stadtzentrum entfernt. Nach Passagierzahlen lag er im Jahr 2018 auf Platz 6 in Deutschland. 3.459.000,00€ 25% 34.590,00€ 0% Details
EDDL Der Flughafen Düsseldorf (IATA: DUS; ICAO: EDDL; Eigenbezeichnung Düsseldorf Airport) ist der drittgrößte Flughafen Deutschlands und das wichtigste internationale Drehkreuz des Landes Nordrhein-Westfalen. Gemessen am Passagieraufkommen liegt der Düsseldorfer Flughafen hinter Frankfurt am Main und München an dritter Stelle, gemessen am Frachtaufkommen liegt er in Deutschland an sechster Stelle. Der Flughafen wurde am 19. April 1927 eröffnet. Im Jahr 2019 nutzten über 25 Millionen Passagiere den Flughafen, der von 77 Fluggesellschaften mit über 200 Zielen in 55 Ländern verbunden wird. Mit einem Umsatz von rund 400 Millionen Euro und einem Ergebnis von 57 Millionen Euro zählte er im Geschäftsjahr 2010 zu den sechs profitabel wirtschaftenden Flughäfen Deutschlands. 4.509.000,00€ 20% 45.090,00€ 0% Details
EDDM Der Flughafen München Franz Josef Strauß (IATA-Code: MUC, ICAO-Code: EDDM) ist der internationale Verkehrsflughafen der bayerischen Landeshauptstadt München und zählt mit 46,3 Millionen Passagieren (2018) zu den verkehrsreichsten Luftfahrt-Drehkreuzen in Europa. Rund 100 Fluggesellschaften verbinden ihn mit über 200 Flugzielen in etwa 70 Ländern. 6.125.000,00€ 20% 61.250,00€ 0% Details
EDDN Der Flughafen Nürnberg „Albrecht Dürer“ ist der internationale Flughafen der Stadt Nürnberg sowie der gleichnamigen Metropolregion und zweitgrößter Flughafen in Bayern. Er nahm 1955 als Ersatz für den bei Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg zerstörten Flughafen Nürnberg-Marienberg seinen Betrieb auf. Der Flughafen rangierte nach Fluggästen 2022 auf Platz neun der Flughäfen Deutschlands.[2] Das Jahr 2018 war mit über 4,4 Millionen, das Jahr mit dem bisher größten Passagieraufkommen an diesem Flughafen. 2.259.000,00€ 20% 22.590,00€ 40% Details
EDDP Der Flughafen Leipzig/Halle, auch Flughafen Schkeuditz genannt und seit Ende 2008 mit dem Ziel einer besseren weltweiten Vermarktung nur noch als Leipzig/Halle Airport firmierend, liegt zwischen den Großstädten Leipzig und Halle (Saale) auf dem Gebiet der Stadt Schkeuditz in Sachsen im Ballungsraum Leipzig-Halle. Der Flughafen wurde am 18. April 1927 in Betrieb genommen. Der Flughafen hat vor allem im Bereich des Luftfrachtverkehrs internationale Bedeutung. Gemessen an der Zahl der Passagiere liegt der Flughafen auf Platz 11 in Deutschland (2018). Im Frachtbereich belegt er in Deutschland den zweiten Platz nach Frankfurt am Main, in Europa den fünften und weltweit den 26. Platz (Stand 2013). Der Flughafen ist die Heimatbasis der Frachtfluggesellschaften Aerologic und des DHL Hub Leipzig samt European Air Transport Leipzig. Außerdem ist er Heimatflughafen des Dachverbands für DHL-Frachtfluggesellschaften DHL Aviation. 1.750.000,00€ 20% 17.500,00€ 0% Details
EDDS Der Flughafen Stuttgart (IATA-Code: STR, ICAO-Code: EDDS, bis 2000 Flughafen Stuttgart-Echterdingen) ist der internationale Flughafen der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Er liegt größtenteils auf der Gemarkung der Städte Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt. Die ersten Anlagen auf dem heutigen Gelände wurden 1936 errichtet, der heutige Ausbauzustand ist weitgehend in den Jahren 1986 bis 2004 realisiert worden. Der Flughafen Stuttgart ist der größte Flughafen in Baden-Württemberg und liegt gemessen am Passagieraufkommen auf Platz sieben der größten Flughäfen Deutschlands (Stand: 04/2019). Am Flughafen sind rund 9500 Menschen beschäftigt. 3.143.000,00€ 25% 31.430,00€ 0% Details
EDDW Der Flughafen Bremen (Eigenbezeichnung seit 2017 Bremen Airport Hans Koschnick) (IATA: BRE, ICAO: EDDW) ist der internationale Verkehrsflughafen von Bremen. Er befindet sich in der Bremer Neustadt an der Flughafenallee. Gemessen an der Zahl der Passagiere liegt der Flughafen 2015 an zwölfter Stelle in Deutschland, gemessen an der Fracht an fünfzehnter Stelle (Stand: 2015). 1.244.000,00€ 100% 12.440,00€ 70% Details
EDFH Der Flughafen Frankfurt-Hahn (IATA: HHN), ICAO: EDFH, ist ein seit 1993 aus US-Militärverwendung konvertierter ziviler Flughafen in Rheinland-Pfalz. Der sechstgrößte Frachtflughafen Deutschlands liegt rund 125 Straßenkilometer westlich von Frankfurt am Main. Im Passagierverkehr wird er hauptsächlich durch die irische Billigfluggesellschaft Ryanair bedient. Aufgrund seiner Vergangenheit als Militärflugplatz hat der Flughafen keinen Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr, wird jedoch von einigen Fernbuslinien angefahren. 1.673.000,00€ 10% 16.730,00€ 0% Details
EDHK Der Verkehrslandeplatz wurde seit seiner Entstehung militärisch genutzt und war seit 1958 ein Stützpunkt der Marineflieger. Bis Mitte 2012 war hier das Marinefliegergeschwader 5 (MFG 5) stationiert. Bekannt ist es für die Such- und Rettungseinsätze (SAR), die von Holtenau aus mit Sea-King-Hubschraubern durchgeführt wurden. In der zweiten Jahreshälfte 2012 (Juni bis November) fand der Umzug des Geschwaders in den Fliegerhorst Nordholz statt. 583.000,00€ 10% 5.830,00€ 0% Details
EDHL Der Verkehrsflughafen Lübeck ist ein Regionalflughafen in Schleswig-Holstein. Im Ersten Weltkrieg wurde 1916 mit dem Bau des Flugplatzes begonnen, 1917 wurde er fertiggestellt und in Betrieb genommen. Die königlich preußische „Fliegerschule Lübeck“ nahm ihren Flugbetrieb auf. Nach Ende des Krieges wurde der Flugplatz demilitarisiert[4], Hallen und Gebäude wurden schrittweise bis in die 1920er Jahre teilweise abgerissen. Das Flugfeld wurde nur sporadisch genutzt, ab 1926 fanden durch den Lübecker Verein für Luftfahrt jährlich bis 1929 Flugtage statt. 737.000,00€ 20% 7.370,00€ 100% Details
EDHN Der Flugplatz Neumünster ist ein Verkehrslandeplatz westlich der schleswig-holsteinischen Stadt Neumünster. Er wird vom Flugsportclub Neumünster e. V. betrieben. Am Platz befinden sich eine Segelflughalle, ein Hangar aus dem Zweiten Weltkrieg, eine Tankstelle mit SuperPlus, Diesel und Öl sowie der Tower. 200.000,00€ 25% 2.000,00€ 100% Details
EDJA Der Flughafen Memmingen (IATA: FMM, ICAO: EDJA, auch Allgäu Airport, Flughafen Memmingen/München-West) ist der Verkehrsflughafen der Stadt Memmingen in Oberschwaben. Er ist mit 980.000 Flugpassagieren (2021) der kleinste von drei Verkehrsflughäfen in Bayern und der höchstgelegene Verkehrsflughafen Deutschlands. Bereits 2002 wurde durch lokale Unternehmer die air+park allgäu GmbH & Co. KG gegründet (später Allgäu Airport GmbH & Co. KG), um die Möglichkeiten einer zivilen Nutzung des Flugplatzes nach seiner Schließung vorzubereiten. Im Juli 2004 erfolgte die Zulassung unter dem Namen Regionaler Verkehrsflughafen Allgäu. Mitte 2007 wurden die ersten Linienflüge aufgenommen und im September 2008 der Platz formal in Flughafen Memmingen umbenannt. Er wird von zwei Billigfluggesellschaften angeflogen, die großen Anteil am Flug- und Passagieraufkommen haben. Weitere internationale Ziele werden von verschiedenen Chartergesellschaften teilweise saisonal angeflogen. 1.861.000,00€ 25% 18.610,00€ 100% Details
EDKA Der Flugplatz Aachen-Merzbrück (IATA-Code: AAH, ICAO-Code: EDKA) ist ein deutscher Verkehrslandeplatz und liegt beim Würselener Stadtteil Broichweiden, unmittelbar an der L 223 zwischen Eschweiler und Broichweiden und an der A 44 in der Städteregion Aachen. Betreiber ist die Flugplatz Aachen-Merzbrück GmbH. Der Flugplatz verfügt über eine asphaltierte Start- und Landebahn von 520 m Länge für Motorflugzeuge, über eine Grasbahn für Flugzeugschlepps mit Segelflugzeugen. 250.000,00€ 20% 2.500,00€ 100% Details
EDKB Der Flugplatz Bonn/Hangelar (ICAO-Code: EDKB) ist ein deutscher Verkehrslandeplatz im Sankt Augustiner Stadtteil Hangelar, gelegen im Süden Nordrhein-Westfalens. Erste Flugversuche in der Hangelarer Heide gab es bereits 1909; in beiden Weltkriegen wurde Hangelar als Militärflugplatz benutzt. Der Flugplatz liegt etwa sechs Kilometer nordöstlich von Bonn. 200.000,00€ 50% 2.000,00€ 0% Details
EDLP Der Flughafen Paderborn/Lippstadt, eigene Bezeichnung: Paderborn-Lippstadt Airport, ist ein regionaler Verkehrsflughafen im Kreis Paderborn in Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Er liegt zwischen den Städten Paderborn und Lippstadt auf dem Gebiet der Stadt Büren in der Nähe des Bürener Stadtteils Ahden. Der Flughafen ist nach Flugbewegungen der zwölftgrößte Deutschlands, nach Passagierzahlen jedoch der kleinste der sechs nordrhein-westfälischen Verkehrsflughäfen mit kommerziellem Flugbetrieb. 1.159.000,00€ 25% 11.590,00€ 75% Details
EDLW Der Flughafen Dortmund, eigener Name: Dortmund Airport 21, ist ein regionaler Verkehrsflughafen; er liegt im Osten Dortmunds an der Stadtgrenze zu Holzwickede und Unna. Gemessen an der Passagierzahl ist der Flughafen der drittgrößte Verkehrsflughafen in Nordrhein-Westfalen. Deutschlandweit liegt er auf Platz 10. Der Flughafen war 2018 einer der 10 pünktlichsten Flughäfen welt- und der pünktlichste deutschlandweit. Der Flughafen-Komplex erstreckt sich dabei heute vom 1987 ausgebauten General Aviation Terminal (GAT) im Westen bis zum im Jahre 2000 fertiggestellten heutigen Haupt-Terminal im Osten. 2.058.000,00€ 20% 20.580,00€ 100% Details
EDNY Der Flughafen Friedrichshafen (IATA-Code: FDH, ICAO-Code: EDNY; auch Bodensee-Airport) ist ein regionaler Verkehrsflughafen in Friedrichshafen am Bodensee. Der Flughafen Friedrichshafen ist der südlichste Verkehrsflughafen Deutschlands, sein Einzugsbereich reicht aber auch nach Vorarlberg und (durch die Fähre nach Romanshorn) in die Ostschweiz. 1.033.000,00€ 20% 10.330,00€ 0% Details
EDRE Der Flugplatz Mendig (bis 2007 Heeresflugplatz Mendig) befindet sich in unmittelbarer Nähe der Stadt Mendig in Rheinland-Pfalz. Er liegt zum größten Teil in der Gemarkung Mendig sowie in Thür und Kruft. 1914 errichteten Truppen des Deutschen Kaiserreichs hier zunächst einen Flugplatz, um die nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges vorrückenden Verbände an der Westfront zu unterstützen. Mit der Remilitarisierung des Rheinlandes durch die Nationalsozialisten wurde 1939 ein Fliegerhorst errichtet. Nach seiner Nutzung im Zweiten Weltkrieg durch die Wehrmacht übernahm ihn die französische Armee bis zur Übergabe an die Bundeswehr 1957, die auf dem Flugplatz Heeresflieger stationierte. Bis zu 1300 Soldaten und 200 zivile Mitarbeiter waren hier beschäftigt. Mitte 2008 endete die militärische Nutzung des Flugplatzes, der seitdem als Sonderlandeplatz klassifiziert ist. 250.000,00€ 25% 2.500,00€ 100% Details
EDVK Der Flughafen Kassel-Calden ist ein am 4. April 2013 eröffneter Verkehrsflughafen in Calden (Landkreis Kassel). Er liegt in Nachbarschaft des von 1970 bis 2013 betriebenen Verkehrslandeplatzes Kassel-Calden und ist neben dem Flughafen Frankfurt Main der einzige weitere Verkehrsflughafen Hessens. Der Verkehrsflughafen liegt etwa 13,5 km (Luftlinie) nordwestlich der Kasseler Innenstadt und 1,5 km nordöstlich des einstigen Verkehrslandeplatzes in den Gebieten von Calden und Grebenstein. 790.000,00€ 25% 7.900,00€ 0% Details
EDXF Der Flugplatz Flensburg-Schäferhaus ist ein Verkehrslandeplatz in Flensburg-Weiche. Benannt ist der drei Kilometer westlich der Flensburger Innenstadt gelegene Flugplatz nach dem angrenzenden Gebiet Schäferhaus, zugehörig zum Stadtteil Friesischer Berg und in direkter Nachbarschaft zum Stiftungsland Schäferhaus. Zwischen dem Flensburger ZOB und Handewitt halten die Busse der Linie 33 halbstündlich an der Haltestelle Schäferhaus. Betrieben werden sie von den Verkehrbestrieben Schleswig-Flensburg GmbH (VSF) in Kooperation mit den Gorzelniaski Omnibusbetrieb. 250.000,00€ 50% 2.500,00€ 0% Details
EDXR Der Flugplatz Rendsburg-Schachtholm ist ein Verkehrslandeplatz südsüdwestlich der schleswig-holsteinischen Stadt Rendsburg und südwestlich der Gemeinde Schülp b. Rendsburg. Der Flugplatz liegt südlich des Nord-Ostsee-Kanals, nahe der Fähre Breiholz. Er ist über die Straße parallel zum Kanal von Rendsburg beziehungsweise aus Breiholz zu erreichen. Der Flugplatz gehört zur Gemeinde Hörsten, die auf beiden Seiten des Kanals liegt. 200.000,00€ 10% 2.000,00€ 0% Details
EDXW Der Flughafen Sylt (IATA: GWT, ICAO: EDXW) ist der Verkehrsflughafen der deutschen Nordseeinsel Sylt. Er liegt zwei Kilometer östlich des Zentrums des Hauptortes Westerland auf dem Gebiet der Gemeinde Sylt, Ortsteil Tinnum, auf 8 Metern ü. NN. 796.000,00€ 50% 7.960,00€ 0% Details
EETN Der Flughafen Tallinn-Lennart Meri (estnisch: Lennart Meri Tallinna Lennujaam, auch Tallinn-Ülemiste) ist der internationale Flughafen der estnischen Hauptstadt Tallinn. Er liegt ca. 4 km südöstlich vom Stadtzentrum entfernt. Der Flughafen wird sowohl von Billigfluggesellschaften als auch von größeren Fluggesellschaften angeflogen. Er hat fünf Rollbahnen und eine Start- und Landebahn mit einer Länge von 3070 und einer Breite von 45 Metern, die somit groß genug für Großraumflugzeuge ist. Das Passagierterminal hat 14 Flugsteige. 1.641.000,00€ 10% 16.410,00€ 100% Details
EFMA Der Flughafen Mariehamn ist der Flughafen der Stadt Mariehamn in der autonomen finnischen Region Åland im Südwesten Finnlands. Betrieben wird er vom finnischen Flughafenbetreiber Finavia. Der Flughafen liegt in der Gemeinde Jomala, drei Kilometer nordwestlich von Mariehamn. Einen Anschluss an das öffentliche Busnetz sowie an das kostenlose Busnetz der drei Kilometer entfernten Hauptstadt Mariehamn gibt es nicht. Drei Autovermietungen, darunter ein lokaler Anbieter, findet man direkt im Terminal. 627.000,00€ 50% 6.270,00€ 0% Details
EGFF Der Cardiff Airport (walisisch Maes Awyr Caerdydd, ursprünglich Rhoose Airport) ist der internationale Flughafen der walisischen Hauptstadt Cardiff und zudem der größte Flughafen in Wales. 802.000,00€ 20% 8.020,00€ 100% Details
EGHI Der Southampton Airport (IATA: SOU; ICAO: EGHI) ist der internationale Verkehrsflughafen von Southampton im Süden Englands. Mit 1,9 Millionen Passagieren im Jahr 2016 ist er auf Platz 17 der größten Flughafen des Vereinigtes Königreichs. 913.000,00€ 10% 9.130,00€ 100% Details
EGJJ Der Flughafen Jersey liegt in der Gemeinde Saint Peter auf der Kanalinsel Jersey. Vor 1937 gab es Flugverbindungen nach Jersey nur mit Doppeldeckern und einigen Wasserflugzeugen, die den Strand der St. Aubin’s Bay nutzten. Unter den Fluggesellschaften, die diese Verbindungen anboten, waren die Jersey Airways und die Imperial Airways. Aber die Bedingungen für Landungen und Starts waren schwierig und der Zeitplan wurde durch die Gezeiten bestimmt. Das Parlament von Jersey entschied deshalb, einen separaten Flughafen zu errichten. Dieser nahm 1937 seinen Dienst auf. Genutzt wurden vier Graslandebahnen, von denen die längste 896 Meter (2940 Fuß) maß und eine Mittellinie aus Beton besaß. Neben der Erneuerung der Start- und Landebahn in den Jahren 2008/2009 wurde der Bau eines neuen Kontrollturms im November 2010 fertiggestellt. 1.223.000,00€ 25% 12.230,00€ 0% Details
EGLC Der London City Airport (IATA: LCY, ICAO: EGLC) ist ein internationaler Flughafen in den Royal Docks im London Borough of Newham. Er wurde auf dem Gebiet des ehemaligen Hafenbeckens King George V Dock nahe dem Stadtzentrum Londons und des Geschäftsviertels Canary Wharf errichtet und 1987 eröffnet. 2.135.000,00€ 25% 21.350,00€ 0% Details
EGNM Der Leeds Bradford International Airport (IATA: LBA, ICAO: EGNM) ist ein internationaler Verkehrsflughafen zwischen den beiden britischen Großstädten Bradford und Leeds. Er ist mit rund vier Millionen Passagieren im Jahr auf Platz 16 der größten Flughafen des Landes. 1.310.000,00€ 50% 13.100,00€ 100% Details
EGNX Der Flughafen East Midlands (IATA-Code: EMA, ICAO-Code: EGNX) ist ein ziviler Flughafen in der Grafschaft Leicestershire, England. Er liegt rund 68 Kilometer nordöstlich von Birmingham. Weitere Städte im näheren Umkreis sind Derby (Entfernung etwa 15 km) und Nottingham (Entfernung etwa 20 km). 1.362.000,00€ 20% 13.620,00€ 100% Details
EGPB Sumburgh Airport (IATA-Code: LSI, ICAO-Code: EGPB) ist der größte Flughafen auf den Shetland-Inseln in Schottland. Er befindet sich nahe dem Ort Sumburgh am südlichen Ende der Insel Mainland, 31 Kilometer südlich von Lerwick. Der Flughafen ist im Besitz der Highlands and Islands Airports Ltd. und wird von den Fluggesellschaften Bergen Air Transport, Directflight, Flybe und Loganair bedient. 829.000,00€ 10% 8.290,00€ 0% Details
EGPH Der Flughafen Edinburgh (ICAO EGPH, IATA EDI; engl.: Edinburgh Airport, auch Turnhouse) ist der internationale Verkehrsflughafen der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Der durch GIP betriebene Flughafen war im Jahr 2016 mit über zwölf Millionen Passagieren der sechstgrößte Flughafen des Vereinigtes Königreichs und dient als Basis für Flybe, easyJet und Ryanair. 2.189.000,00€ 10% 21.890,00€ 100% Details
EHAM Der Luchthaven Schiphol (deutsch Flughafen Schiphol) (IATA-Code: AMS, ICAO-Code: EHAM) ist der internationale Verkehrsflughafen der größten niederländischen Stadt Amsterdam. Mit ca. 68 Millionen Passagieren im Jahr 2017 ist er der drittgrößte Flughafen Europas (nach London Heathrow und Paris-Charles-de-Gaulle), 2017 lag er im weltweiten Vergleich auf Rang 11. 7.744.000,00€ 10% 77.440,00€ 0% Details
EHBK Der Maastricht Aachen Airport (IATA: MST; ICAO: EHBK; auch Vliegveld Zuid-Limburg/Beek) ist ein internationaler Verkehrsflughafen in der Gemeinde Beek etwa 10 Kilometer nordoestlich von Maastricht und 30 Kilometer nordwestlich von Aachen. Der Flughafen ist mit dem Auto und Bus ueber den Rijksweg 2 zu erreichen. Er ist vor allem fuer den Luftfrachtverkehr von Bedeutung, wird aber auch von Billig- und Charterfluggesellschaften genutzt. 1.106.000,00€ 25% 11.060,00€ 0% Details
EIDW Der Flughafen Dublin (IATA: DUB, ICAO: EIDW; englisch Dublin Airport, irisch Aerfort Bhaile Atha Cliath) ist der internationale Verkehrsflughafen der irischen Hauptstadt Dublin. Er ist der größte Flughafen des Landes sowie mit etwa 30 Millionen Fluggästen pro Jahr unter den 20 größten Flughäfen in Europa und dient als Heimatbasis für die Fluggesellschaften Aer Lingus, Norwegian Air International, Ryanair und CityJet. 6.237.000,00€ 20% 62.370,00€ 100% Details
EKBI Der Flughafen Billund (IATA: BLL, ICAO: EKBI), offiziell Billund Lufthavn, Marketing-Name Billund Airport - verden direkte liegt rund zwei Kilometer nordöstlich von Billund in der Mitte Jütlands. Er ist mit 3,5 Mio. Fluggästen im Jahr 2018 der zweitgrößßte Flughafen in Dänemark. 2.428.000,00€ 20% 24.280,00€ 0% Details
EKCH Der Flughafen Kopenhagen-Kastrup (IATA: CPH, ICAO: EKCH; dän. Københavns Lufthavn) im Tårnbyer Ortsteil Kastrup ist der internationale Verkehrsflughafen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Er ist mit über 30 Millionen Passagieren pro Jahr der größte Flughafen Skandinaviens und dient als Drehkreuz für SAS Scandinavian Airlines sowie als Basis für Norwegian Air Shuttle und weiterer Gesellschaften. 5.206.000,00€ 20% 52.060,00€ 0% Details
EKVG Der Flughafen Vágar (färöisch Vága Floghavn, IATA-Code: FAE, ICAO-Code: EKVG) ist der einzige Flughafen der Färöer und als Verkehrsflughafen neben dem internationalen Fährverkehr mit der Norröna eines der Tore zur Außenwelt. Er befindet sich auf der westlichen Insel Vágar und ist Heimat der färöischen Fluggesellschaft Atlantic Airways. Nächster Ort mit Einkaufs- und Übernachtungsmöglichkeiten ist Sørvágur (1,5 km westlich). 1.038.000,00€ 50% 10.380,00€ 0% Details
ELLX Der internationale Flughafen Luxemburg, inoffiziell meist nach einer benachbarten Ortschaft kurz Findel genannt, ist der einzige internationale Flughafen in Luxemburg. Seine Anfänge reichen in die 1930er Jahre zurück. 2.601.000,00€ 20% 26.010,00€ 0% Details
ENBR Der Flughafen Bergen ist der internationale Flughafen der norwegischen Stadt Bergen. Er wird sowohl zivil als auch militärisch (für NATO-Luftstreitkräfte und die Luftforsvaret) genutzt. Der Flughafen wurde 1955 in Betrieb genommen. Die damals 2440 m lange Start- und Landebahn wurde mit Mitteln der NATO gebaut und mit massiven Felssprengungen in der hügeligen Landschaft angelegt. 1988 wurde auf dem Flughafen ein neues Terminalgebäude mit elf Fluggastbrücken in Betrieb genommen. Das alte Terminal dient seitdem zur Abfertigung von Hubschrauber-Passagieren, hauptsächlich im Verkehr zu den Ölbohrinseln in der Nordsee. Die Stadtbahn Bergen wurde im April 2017 zum Flughafen verlängert. Im August 2017 wurde ein weiteres neues Terminalgebäude in Betrieb genommen, das eine Kapazität von 10 Millionen Passagieren besitzt. Seit Oktober 2018 sind Schlechtwetteranflüge unter CAT-II-Bedingungen möglich. 2.899.000,00€ 20% 28.990,00€ 0% Details
ENGM Der Flughafen Oslo ist der internationale Flughafen der Stadt Oslo. Er wird zivil, aber auch militärisch genutzt. Die Königlich-Norwegischen Luftstreitkräfte nutzen ihn unter der Bezeichnung Gardermoen flystasjon u. a. als Stützpunkt von Transportflugzeugen. Der Flughafen hieß bis Juni 2013 Oslo-Gardermoen, wurde dann aber offiziell in Oslo Lufthavn (Flughafen Oslo) umbenannt. Er ist mit über neun Millionen Passagieren im Jahr 2020 der wichtigste und größte Flughafen des Landes und dient als Drehkreuz für die Fluggesellschaften SAS Scandinavian Airlines, Norwegian Air Shuttle und Widerøe. Der Flughafen befindet 50 km nördlich der norwegischen Hauptstadt Oslo. Er ist über die Gardermobanen mit Oslo verbunden, auf der die Bahngesellschaft Flytoget AS den Verkehr mit Hochgeschwindigkeitszügen betreibt, die den Flughafen in 19 Minuten mit der Stadt verbinden. Zudem existiert eine Anbindung mit der Regionalbahn der Norges Statsbaner, die für die Fahrt nach Oslo wenige Minuten mehr benötigt. 5.240.000,00€ 10% 52.400,00€ 0% Details
ENVA Der Flughafen Trondheim ist ein norwegischer Flughafen 25 km östlich von Trondheim. Mit rund 4,4 Millionen Passagieren ist er der drittgrößte Flughafen des Landes nach Oslo und Bergen. Es gibt zwei Terminals: Terminal A fertigt die Inlandsflüge ab, Terminal B die internationalen Flüge. Am Terminal A gibt es fünf Fluggastbrücken. Der zivile Flughafen teilt sich das Gelände mit einem Stützpunkt der norwegischen Luftstreitkräfte, die hier jedoch keine fliegenden Einheiten mehr stationiert hat. Die Einrichtung, inzwischen als Vaernes garnison bezeichnet und von anderen Teilen der Streitkräfte mitgenutzt, wird bei Bedarf insbesondere als Nachschubbasis von Transportflugzeugen der United States Air Force genutzt. 2.400.000,00€ 20% 24.000,00€ 0% Details
EPKT Der Internationale Flughafen Katowice (IATA-Code KTW, ICAO-Code EPKT, poln. Mi?dzynarodowy Port Lotniczy Katowice) ist der internationale Flughafen der polnischen Großstadt Katowice, der Hauptstadt der Woiwodschaft Schlesien. Er ist der nach Fluggästen viertgrößte Flughafen des Landes. Der Flughafen erschließt vor allem die Städte des Oberschlesischen Industriegebiets und andere Kreise der Woiwodschaft Schlesien, die die am dichtesten besiedelten Gebiete des Landes sind. 2.602.000,00€ 20% 26.020,00€ 100% Details
EPLL Der W?adys?aw-Reymont-Flughafen ?ód? (IATA: LCJ; ICAO: EPLL; auch ?ód?-Lublinek) ist der internationale Verkehrsflughafen der zentralpolnischen Stadt ?ód?. Er liegt etwa sechs Kilometer südwestlich der Innenstadt und zählte 2012 rund 462.931 Passagiere. 2018 waren es nur noch 217.426 Fluggäste. 916.000,00€ 20% 9.160,00€ 100% Details
EPPO Der Flughafen Pozna?-?awica (poln. Port Lotniczy Pozna?-?awica im. Henryka Wieniawskiego, IATA-Code: POZ, ICAO-Code: EPPO) ist der Flughafen der polnischen Großstadt Posen (poln. Pozna?), der Hauptstadt der Woiwodschaft Großpolen. Er ist heute der siebtgrößte Flughafen Polens und einer der ältesten weltweit. 1.951.000,00€ 10% 19.510,00€ 100% Details
EPWA Der Chopin-Flughafen Warschau (IATA: WAW, ICAO: EPWA; polnisch Lotnisko Chopina w Warszawie) ist der internationale Flughafen der polnischen Hauptstadt Warschau. Der von der Polish Airports State Enterprise betriebene Flughafen ist der größte und wichtigste des Landes und dient der nationalen Fluggesellschaft LOT zugleich als Drehkreuz und Heimatbasis. Der Flughafen wurde 2001 nach dem polnischen Komponisten Frederic Chopin benannt. Vorher, seit seiner Eröffnung 1934, hieß er Flughafen Warschau-Okecie. 4.843.000,00€ 10% 48.430,00€ 100% Details
EPWR Der Nikolaus-Kopernikus-Flughafen Breslau (IATA-Code WRO, ICAO-Code EPWR) ist der internationale Flughafen der polnischen Stadt Breslau. Er liegt westlich der Innenstadt. Im Jahr 2014 wurden fast 2,1 Millionen Passagiere abgefertigt. 2.005.000,00€ 10% 20.050,00€ 100% Details
ESSA Der Flughafen Stockholm/Arlanda ist der internationale Verkehrsflughafen der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Er fertigte 2016 rund 25 Millionen Passagiere ab und dient als Basis für SAS Scandinavian Airlines, Norwegian, Eurowings Europe und TUIfly Nordic. Neben Arlanda verfügt Stockholm noch über den in den 1930er Jahren eröffneten und zentraler gelegenen Regionalflughafen Bromma, welcher primär für Inlandsflüge genutzt wird. Der Flughafen Arlanda wurde 1960 für den Flugverkehr geöffnet. Er verfügt heute nach vielen weiteren Baumaßnahmen über vier Passagierterminals mit 61 Flugsteigen und drei Start- und Landebahnen. 5.681.000,00€ 20% 56.810,00€ 100% Details
EVRA Der Flughafen Riga (lett. Starptautisk? lidosta „R?ga“, IATA RIX, ICAO EVRA) ist der Flughafen der lettischen Hauptstadt Riga. Er liegt auf dem Gebiet des Bezirks M?rupe. 2.820.000,00€ 25% 28.200,00€ 100% Details
FACT Der Cape Town International Airport ist ein internationaler Flughafen in Kapstadt, Südafrika. Er ist der zweitgrößte Flughafen Südafrikas und befindet sich 22 Kilometer östlich von Kapstadts Zentrum. Er dient als Drehkreuz für South African Airways und ist das touristische Tor zu Südafrika. Der Flughafen wurde im Oktober 1954 als DF Malan Airport eröffnet, benannt nach dem früheren südafrikanischen Premierminister Daniel François Malan. Im Jahr 1997 wurde im Rahmen eines längerfristigen Entwicklungsprogramms mit dem Bau eines neuen, internationalen Terminals begonnen. 2001 eröffnete die neue Ankunftshalle und 2003 wurde dann auch der Abflugbereich fertiggestellt. 3.400.000,00€ 20% 34.000,00€ 100% Details
GCLA Der Flughafen La Palma (spanisch Aeropuerto de La Palma; IATA-Code: SPC, ICAO-Code: GCLA) ist der internationale Flughafen der politisch zu Spanien und geografisch zu Afrika gehörenden Kanarischen Insel La Palma. 1.322.000,00€ 50% 13.220,00€ 0% Details
GCTS Der Flughafen Teneriffa Süd (IATA-Flughafencode TFS, ICAO-Code GCTS, span. Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía) ist ein internationaler Verkehrsflughafen auf der zu Spanien gehörenden Insel Teneriffa. Über den 1978 eröffneten Flughafen Reina Sofía wurden im Jahr 2018 etwa 67 Prozent des Passagierverkehrs und 16 Prozent des Frachtverkehrs der Kanareninsel abgewickelt. 2.646.000,00€ 10% 26.460,00€ 0% Details
GMAD Der Flughafen Al Massira ist der internationale Flughafen der Stadt Agadir in Marokko und liegt etwa 22 Kilometer von deren Stadtzentrum entfernt. 1.701.000,00€ 25% 17.010,00€ 100% Details
HESH Der Flughafen Scharm asch-Schaich (englisch Sharm el-Sheikh International Airport, früher Ophira International Airport) ist der Flughafen der ägyptischen Stadt Scharm asch-Schaich und liegt in direkter Nähe zum Stadtzentrum. Er ist nach Kairo der zweitgrößte Flughafen Ägyptens. 2.636.000,00€ 20% 26.360,00€ 100% Details
KEYW Key West International Airport ist ein öffentlicher Flughafen, der drei Kilometer östlich des Stadtzentrums von Key West, Florida liegt. Flüge, die von dem Flughafen starten, haben oftmals strikte Gewichtsbeschränkungen wegen der Kürze der Start- und Landebahn. Der Flughafen wird von mehreren amerikanischen Airlines im nationalen Verkehr angeflogen. 650.000,00€ 50% 6.500,00€ 100% Details
KJFK Der John F. Kennedy International Airport (IATA: JFK, ICAO: KJFK) ist vor Newark und LaGuardia der größte Verkehrsflughafen im Großraum New York. Der von der Port Authority of New York and New Jersey betriebene Flughafen dient als Drehkreuz für American Airlines, Delta Air Lines und JetBlue Airways. Im Jahr 2018 wurden 61,6 Millionen Passagiere befördert, damit ist JFK der sechstgrößte Flughafen der USA (nach Atlanta, Los Angeles, Chicago-O’Hare, Dallas/Fort Worth und Denver) und liegt im weltweiten Vergleich der Flughäfen auf Rang 22. 7.936.000,00€ 10% 79.360,00€ 100% Details
KMEM Der Memphis International Airport (IATA-Code: MEM, ICAO-Code: KMEM) ist der internationale Verkehrsflughafen der amerikanischen Großstadt Memphis im US-Bundesstaat Tennessee. Er ist der Heimatflughafen und das wichtigste Drehkreuz von FedEx. Diese Tatsache macht den Memphis International Airport zum größten Frachtflughafen der Vereinigten Staaten und zum zweitgrößten Frachtflughafen der Welt. Der Memphis International Airport liegt 13 Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Memphis. Westlich des Memphis International Airport verläuft die Interstate 55 und nördlich die Interstate 240. Außerdem verläuft östlich des Flughafens der U.S. Highway 78. Der Flughafen wird von der Buslinie 64 der Memphis Area Transit Authority (MATA) bedient. 2.587.000,00€ 10% 25.870,00€ 100% Details
KMIA Der Miami International Airport (IATA: MIA, ICAO: KMIA) ist der internationale Flughafen von Miami im US-Bundesstaat Florida, USA. Flughafenbetreiber ist die Behörde Miami-Dade County Aviation Department. Er ist ein wichtiges Luftfahrt-Drehkreuz für American Airlines, FedEx Express, LAN Cargo und UPS Airlines. Der Flughafen verzeichnete 2018 ein Passagieraufkommen von 44,6 Millionen Passagieren. Er ist außerdem der drittwichtigste internationale Flughafen der USA nach dem John F. Kennedy Airport in New York und dem Los Angeles International Airport. Grund hierfür sind die zahlreichen Verbindungen in die Karibik und nach Südamerika.[6] Im Bereich internationaler Frachtabfertigung lag der Flughafen 2018 vor allen anderen US-Flughäfen.[1] Miami International Airport besitzt vier Start- und Landebahnen, von denen drei in paralleler West-Ost-Richtung und die andere in Nordwest-Südost Richtung verläuft. 7.619.000,00€ 25% 76.190,00€ 100% Details
KTEB Der Teterboro Airport (IATA-Code: TEB, ICAO-Code: KTEB) ist ein Flughafen in Teterboro, New Jersey, USA. Er ist etwa 10 Meilen (16 Kilometer) vom Zentrum von New York City entfernt und aufgrund seiner Lage und Kapazität besonders für Flüge mit Privat- und Geschäftsreiseflugzeugen geeignet. Diese machen 56 % des Flugverkehrs in Teterboro aus. Der Flughafen wird, wie der John F. Kennedy International Airport und LaGuardia Airport in New York City sowie der Flughafen Newark in New Jersey von der Port Authority of New York and New Jersey betrieben und war ab 1919 der erste Flughafen im Ballungsraum New York. Im Jahr 1917 wurde das Gelände von Walter Teter gekauft, an North American Aviation für den Bau von Flugzeugen vermietet und zwei Jahre später in einen Flughafen für militärische, Versuchs- und Transportzwecke umgewandelt. Es beansprucht beinahe die gesamte Fläche der Gemeinde. 1928 wurde in Newark der erste größere Flughafen im Raum New York City eröffnet. Während des Zweiten Weltkriegs nutzten die Unite 1.382.000,00€ 25% 13.820,00€ 100% Details
LDPL Der Flughafen Pula ist ein kroatischer Flughafen auf der Halbinsel Istrien bei Pula. Der Flughafen teilt sich in einen zivilen sowie militärischen Teil, der insbesondere außerhalb der Tourismussaison für Trainingsflüge durch die kroatische Luftwaffe mit Flugzeugen des Typs MiG-21 genutzt wird. Der Flughafen liegt 6 km östlich der Stadt Pula an der Staatsstraße 21. Es besteht auch ein Shuttlebus, der den Flughafen mit dem Busbahnhof in Pula verbindet. Fahrpläne sind am Busbahnhof, am Infoschalter am Flughafen und auf der Webseite des Flughafens Pula ersichtlich. 970.000,00€ 25% 9.700,00€ 0% Details
LDSP Der Flughafen Split-Kaštela (kroat. Zra?na luka Split-Kaštela) ist der Verkehrsflughafen der kroatischen Großstadt Split und einer der wichtigsten Flughäfen des Landes. Er dient als Drehkreuz von Croatia Airlines. 1.271.000,00€ 25% 12.710,00€ 75% Details
LEIB Der Flughafen Ibiza (katal. Aeroport d'Eivissa Sant Josep, span. Aeropuerto de Ibiza San José) auf der Insel Ibiza ist einer von drei internationalen Verkehrsflughäfen auf den Balearen (neben Palma de Mallorca und Menorca). Der Flughafen liegt sieben Kilometer südwestlich der Inselhauptstadt Ibiza (Eivissa). Er wird durch die Schnellstraße E-20 mit der Stadt verbunden. Der Flughafen Ibiza verfügt über eine Start- und Landebahn. Sie trägt die Kennung 06/24, ist 2.800 Meter lang, 45 Meter breit und hat einen Belag aus Asphalt. Der Flughafen Ibiza wird von 45 Fluggesellschaften mit insgesamt 95 Zielen verbunden. Es werden 17 verschiedene Ziele im D-A-CH-Raum angeflogen. 2.653.000,00€ 25% 26.530,00€ 100% Details
LEMD Der Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas (spanisch Aeropuerto Adolfo Suárez Madrid-Barajas; IATA-Code: MAD, ICAO-Code: LEMD) ist der internationale Flughafen der spanischen Hauptstadt Madrid, benannt nach dem früheren spanischen Ministerpräsidenten Adolfo Suárez. Er ist das größte und wichtigste Luftfahrt-Drehkreuz Spaniens und mit fast 58 Millionen Passagieren (2018) einer der größten Verkehrsflughäfen Europas. Madrid-Barajas ist darüber hinaus der wichtigste europäische Knotenpunkt für Flüge nach Lateinamerika sowie Heimatflughafen der Fluggesellschaften Iberia, Air Europa und Wamos Air und auch Basis für Ryanair. Bis zu ihrer Insolvenz im Januar 2012 betrieb auch Spanair ein umfangreiches Streckennetz ab Madrid-Barajas. 7.616.000,00€ 10% 76.160,00€ 100% Details
LEMH Der Flughafen Menorca auf der Insel Menorca ist einer von drei internationalen Verkehrsflughäfen auf den Balearen (neben Palma de Mallorca und Ibiza). Er liegt 4,5 km südwestlich der Inselhauptstadt Maó. Der Flughafen ersetzte 1969 den Flugplatz San Luis, der heute der allgemeinen Luftfahrt dient. Das Passagierterminal des Flughafens hat eine Kapazität von 4 Millionen Passagieren pro Jahr. Es ist mit 16 Flugsteigen und fünf Fluggastbrücken ausgestattet. Der Flughafen hat einen vorwiegend touristischen Charakter und ist vor allem in den Sommermonaten Ziel europäischer Charterflüge. Darüber hinaus bestehen regelmäßige Linienflugverbindungen insbesondere auf das spanische Festland (Madrid, Barcelona) und nach Mallorca sowie zu weiteren europäischen Zielen. 935.000,00€ 25% 9.350,00€ 0% Details
LEPA Der Flughafen Palma de Mallorca (IATA-Code: PMI; Eigenbezeichnung katalanisch Aeroport de Son Sant Joan bzw. spanisch Aeropuerto de Son San Juan, zu deutsch wörtlich Flughafen Son Sant Joan) auf der Insel Mallorca ist einer von drei internationalen Verkehrsflughäfen der Balearischen Inseln neben denen der Nachbarinseln Ibiza und Menorca. Nach einem umfangreichen Ausbau wurde der Flughafen Palma de Mallorca im Juli 1960 zum Verkehrsflughafen der Insel. Er löste in dieser Funktion den Flugplatz Son Bonet ab, der 6 Kilometer nordnordwestlich liegt und bis dahin ebenfalls als Flughafen betrieben wurde. Der Flughafen wird als Base Aérea de Son San Juan auch von der spanischen Luftwaffe genutzt. Er liegt acht Kilometer östlich der Inselhauptstadt Palma und ist nach Madrid-Barajas und Barcelona-El Prat drittgrößter Flughafen Spaniens. 5.845.000,00€ 20% 58.450,00€ 0% Details
LFKC Der Aéroport Calvi-Sainte Catherine liegt 8 km südöstlich der korsischen Stadt Calvi. Calvi ist unter den vier korsischen Verkehrsflughäfen nach Bastia, Ajaccio und Figari der kleinste. Der Flughafen wird wegen seiner Lage in einem Gebirgstal hauptsächlich von Norden vom Meer her angeflogen. Es werden aber auch Landeanflüge ähnlich wie am ehemaligen Flughafen Kai Tak in Hongkong durchgeführt, bei denen das Flugzeug aus Richtung Norden westlich am Flughafen vorbeifliegt, vor dem Berg Capu Porcarellu eine 180°-Wende im Gebirgstal durchführt und schließlich von Süden anfliegt. 1.039.000,00€ 25% 10.390,00€ 0% Details
LFMD Der Flughafen Cannes - Mandelieu (französisch Aéroport de Cannes - Mandelieu), IATA-Code CEQ, ICAO-Code LFMD, ist ein französischer Flughafen im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, rund sechs Kilometer westlich von Cannes. 510.000,00€ 50% 5.100,00€ 100% Details
LFMN Der Flughafen Nizza (IATA: NCE, ICAO: LFMN; französisch Aéroport Nice Côte d’Azur) ist ein internationaler Verkehrsflughafen 7 km westlich von Nizza an der Côte d’Azur. Er ist nach Paris-Charles de Gaulle und Paris-Orly der drittgrößte Flughafen Frankreichs und fertigte im Jahr 2018 fast vierzehn Millionen Passagiere ab. 4.072.000,00€ 25% 40.720,00€ 0% Details
LFPG Der Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle (IATA-Code: CDG, ICAO-Code: LFPG, auch Roissy) ist vor Paris-Orly der größte internationale Verkehrsflughafen der französischen Hauptstadt Paris sowie mit etwa 76,2 Millionen Passagieren im Jahr 2019 der zweitgrößte Passagierflughafen Europas nach London-Heathrow. Im weltweiten Vergleich der Flughäfen steht Paris Charles de Gaulle auf Rang 10 (Stand 2018). Der nach dem französischen General und Staatsmann Charles de Gaulle benannte Flughafen ist das internationale Drehkreuz der Air France und mit über 600 Unternehmen und etwa 75.500 Beschäftigten einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte der Île-de-France. 8.081.000,00€ 10% 80.810,00€ 100% Details
LFSB Der internationale Flughafen Basel-Mülhausen-Freiburg (Markenname seit 1987 EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg) liegt 6 km nordwestlich von Basel (Schweiz) und 20 km südöstlich von Mülhausen (Frankreich) auf den Gemarkungen der französischen Gemeinden Hésingue und Saint-Louis im Département Haut-Rhin. Weltweit einmalig wird der Flughafen von zwei Staaten gemeinsam betrieben. Da er auch für den südwestdeutschen Raum grosse Bedeutung hat, bekam er den Zusatz Freiburg; südbadische Vertreter sind im Verwaltungsrat und im trinationalen Beirat, allerdings ohne Stimmrecht. Vor Eröffnung des EuroAirports waren die Schweizer Flüge vom Flugplatz Basel-Sternenfeld in Birsfelden abgewickelt worden, während Mülhausen durch den Flugplatz Mülhausen-Habsheim bedient worden war. 3.155.000,00€ 25% 31.550,00€ 100% Details
LFST Der Flughafen Strassburg (IATA: SXB, ICAO: LFST, franzoesisch Aeroport de Strasbourg) ist der internationale Verkehrsflughafen der franzoesischen Stadt Strassburg im Elsass. 1.415.000,00€ 25% 14.150,00€ 75% Details
LGAV Der Internationale Eleftherios-Venizelos-Flughafen Athen (IATA: ATH, ICAO: LGAV) ist der internationale Verkehrsflughafen der griechischen Hauptstadt Athen. Er ist der größte und wichtigste Flughafen des Landes und wurde nach dem ehemaligen griechischen Ministerpräsidenten Eleftherios Venizelos (1864–1936) benannt, der sich für die Luftfahrt in Griechenland eingesetzt hatte. Außerdem dient er als Drehkreuz von Aegean Airlines. 5.808.000,00€ 20% 58.080,00€ 100% Details
LGIR Der Flughafen Iraklio „Nikos Kazantzakis“ist der Hauptflughafen der griechischen Insel Kreta und wurde 1937 fertiggestellt. Gemessen am Passagieraufkommen ist er nach dem Flughafen Athen der zweitgrößte Flughafen Griechenlands. Namensgeber ist der Schriftsteller und Philosoph Nikos Kazantzakis, der 1883 in Iraklio geboren wurde. Der Flughafen soll in einigen Jahren durch einen neuen ersetzt werden. 3.251.000,00€ 25% 32.510,00€ 0% Details
LGKR Der Flughafen Korfu (auch Flughafen Ioannis Kapodistrias, Kerkyra International Airport oder Ioannis Kapodistrias International Airport) ist der internationale Verkehrsflughafen der griechischen Insel Korfu (Kerkyra) drei Kilometer südlich des Stadtzentrums der Inselhauptstadt Kerkyra (Korfu). Die Besonderheit des Flughafens liegt in der ungewöhnlichen Lage der Start- und Landebahn, die fast gänzlich von Wasser umgeben ist und zwischen zwei Hügeln liegt. Sie beginnt im Meer mit einem großen runden Wendeplatz, westlich liegt die Meeresbucht und östlich der See Halikiopoulou. Der Verkehr auf der landseitig beinahe unmittelbar hinter der Piste gelegenen Hauptstraße EO25 muss bei jedem Flugzeugstart und jeder Landung aus Sicherheitsgründen mittels Ampeln angehalten werden, da der Sicherheitsbereich jenseits der Straße liegt. Der Flughafen ist aufgrund seiner Lage auch bei Flugzeugfotografen sehr beliebt. 2.260.000,00€ 25% 22.600,00€ 0% Details
LGSK Der Staatliche Flughafen Skiathos „Alexandros Papadiamantis“ liegt auf der Insel Skiathos in Griechenland. Der Flughafen ist nach dem Schriftsteller Alexandros Papadiamantis benannt. Der Flughafen ist bekannt für seine markante Lage. 1.068.000,00€ 20% 10.680,00€ 0% Details
LHBP Der Flughafen Budapest Liszt Ferenc (IATA: BUD; ICAO: LHBP; ungarisch: Budapest Liszt Ferenc Nemzetközi Repül?tér), umgangssprachlich „Flughafen Ferihegy“, ist der internationale Verkehrsflughafen der ungarischen Hauptstadt Budapest. Der seit 2011 nach dem Komponisten Franz Liszt (ungarisch Liszt Ferenc) umbenannte Flughafen verfügt über drei Terminals und fertigt im Jahr über 14 Millionen Passagiere ab. Er dient als Basis für die Billigfluggesellschaften Ryanair und Wizz Air und war bis zu deren Insolvenz auch der Heimatflughafen der staatlichen Fluggesellschaft Malév, sowie der privaten Fluggesellschaft SkyEurope Hungary Kft. (Ableger der slowakischen Billigfluggesellschaft SkyEurope Airlines). 4.522.000,00€ 10% 45.220,00€ 0% Details
LIEO Der Flughafen Olbia (italienisch Aeroporto di Olbia-Costa Smeralda; IATA-Code: OLB, ICAO-Code: LIEO) ist der Flughafen der Hafenstadt Olbia auf Sardinien, Italien. Er ist einer von drei internationalen Verkehrsflughäfen der Insel und bedient insbesondere die exklusive Tourismusregion Costa Smeralda. Die Fluggesellschaft Air Italy (früher Meridiana, Alisarda) hat dort ihren Sitz. 2.230.000,00€ 50% 22.300,00€ 100% Details
LIMC Der Flughafen Mailand-Malpensa (italienisch Aeroporto di Milano-Malpensa; IATA-Code: MXP, ICAO-Code: LIMC) ist der größte der drei internationalen Verkehrsflughäfen der norditalienischen Metropole Mailand und der zweitgrößte des Landes nach Rom-Fiumicino. 5.120.000,00€ 10% 51.200,00€ 100% Details
LIMW Der Flughafen Aostaist ein Regionalflughafen im italienischen Aostatal. Er liegt rund zwei Kilometer östlich von Aosta auf dem Gebiet der Gemeinde Saint-Christophe. Der Flughafen wurde Ende der 1950er-Jahre errichtet. Er dient der allgemeinen Luftfahrt, dem örtlichen Aeroclub und der Luftrettung. Bis zum Jahr 2010 hatte hier die Regionalfluggesellschaft Air Vallée ihren Sitz, dann zog sie wegen Auseinandersetzungen über den Ausbau des Flughafens nach Rimini um. Der Flughafen erhielt ein neues Abfertigungsgebäude mit zusätzlichen Parkplätzen, die Start- und Landebahn wurde von 1240 auf knapp 1500 Meter verlängert und mit einem Instrumentenlandesystem ausgestattet. 300.000,00€ 50% 3.000,00€ 0% Details
LIPB Der Flughafen Bozen ist ein italienischer Regionalflughafen bei Bozen in Südtirol. Er wird für Linienflüge, Bedarfsflüge, von der allgemeinen Luftfahrt und dem Militär genutzt. Der Flughafen liegt sechs Kilometer südlich der Innenstadt Bozens, in unmittelbarer Nähe des Industriegebiets Bozen sowie der Ortschaft St. Jakob (daher auch gelegentlich Flughafen St. Jakob genannt). Er befindet sich zu Teilen auf dem Gemeindegebiet von Bozen, zu Teilen auf jenem von Leifers. Die an Bozen vorbeiführende Brennerautobahn ist von hier über die ca. drei Kilometer entfernte Ausfahrt Bozen-Süd erreichbar. Der nächste Bahnhof ist Bozen Süd/Messe. 689.000,00€ 25% 6.890,00€ 0% Details
LIPZ Der Flughafen Venedig (IATA: VCE; ICAO: LIPZ; ital. Aeroporto di Venezia-Tessera “Marco Polo”) ist der internationale Verkehrsflughafen der italienischen Stadt Venedig. Er wurde nach dem Fernhändler Marco Polo benannt und fertigt im Jahr etwa elf Millionen Passagiere ab. Im Großraum Venedigs gibt es zudem den hauptsächlich von Billigfluggesellschaften genutzten Flughafen Treviso sowie den Flugplatz Venedig-Lido für die Allgemeine Luftfahrt. 3.553.000,00€ 10% 35.530,00€ 100% Details
LOGO Der Zivilflugplatz Niederoeblarn liegt in Niederoeblarn (Gemeinde Oeblarn), etwa 30 Kilometer oestlich von Schladming in der Steiermark. Betreiber des Flugplatzes ist die Sportunion Oesterreich. Der Flugplatz besitzt eine Asphaltpiste mit 730 Metern Laenge. Der Flugplatz ist Standort mehrerer Flugvereine und -schulen. Der Flugplatz ist ausserdem ein Ausgangspunkt fuer Streckensegelfluege. Seit 2001 ist der Heliport Niederoeblarn (ICAO-Code: LOGC) einer der Standorte des Christophorus Flugrettungsvereines mit den Hubschraubern Christophorus 14 sowie Christophorus 99. In der ZDF/ORF-Fernsehserie Die Bergretter spielen der Standort und die stationierten Hubschrauber eine zentrale Rolle. Direkt am Flugplatz befindet sich auch ein Clubhotel mit Sportzentrum, das ebenfalls von der Sportunion Oesterreich betrieben wird. 200.000,00€ 25% 2.000,00€ 100% Details
LOWG Der Flughafen Graz (IATA: GRZ, ICAO: LOWG) befindet sich etwa 9 km südlich des Grazer Stadtzentrums. Der Flughafen dient der zivilen Luftfahrt, ist Teil der Holding Graz und Heimat des österreichischen Luftfahrtmuseums. 1.249.000,00€ 25% 12.490,00€ 100% Details
LOWI Der Flughafen Innsbruck liegt etwa 3,5 Kilometer von der Stadtmitte entfernt im Stadtteil Höttinger Au im Westen von Innsbruck. Gemessen an den Passagierzahlen ist er der drittgrößte Flughafen Österreichs nach Wien und Salzburg. 1.299.000,00€ 10% 12.990,00€ 0% Details
LOWL Der Flughafen Linz wurde 1955 offiziell eröffnet, er bestand jedoch schon seit 1939 am Standort Hörsching. Der Flughafen benutzt auch die Eigenbezeichnung Linz Airport. Seit 1978 ist Linz hinter Wien-Schwechat der zweitgrößte Frachtflughafen Österreichs, wobei der überwiegende Frachtanteil per LKW umgeschlagen wird. Nach Passagieraufkommen ist der Flughafen Linz nach Wien-Schwechat, Salzburg, Innsbruck und Graz der fünftgrößte der sechs Verkehrsflughäfen in Österreich. 956.000,00€ 25% 9.560,00€ 0% Details
LOWS Der Flughafen Salzburg (IATA: SZG, ICAO: LOWS) liegt im Stadtgebiet von Salzburg und ist nach der Anzahl der Flugbewegungen der zweitgrößte Flughafen Österreichs. Der städtische Flugplatz Salzburg ging am 16. August 1926 in Betrieb und blieb im Zweiten Weltkrieg unbeschädigt. Während der amerikanischen Besatzung wurde er ab 1945 Salzburg Airport genannt.[3] Die Flughafenbetreiberin benutzt für den Flughafen auch die Eigenbezeichnung Salzburg Airport W. A. Mozart. 1.559.000,00€ 50% 15.590,00€ 0% Details
LOWW Der Flughafen Wien-Schwechat (IATA: VIE, ICAO: LOWW), englisch Vienna International Airport genannt, ist der größte und bekannteste österreichische Flughafen. Er ist Heimatflughafen und Drehkreuz von Austrian Airlines, Laudamotion, Eurowings Europe, Level (Level Europe), EasyJet Europe und Wizz Air. Er befindet sich hauptsächlich auf dem Gebiet der südöstlich an Wien angrenzenden Stadt Schwechat und wurde 1938 zunächst als Militärflugplatz in Betrieb genommen. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm er die Rolle des Flughafens für Wien vom Flughafen Aspern. Der Flughafen ist ein Knotenpunkt bei Flügen vor allem nach Osteuropa und in den Nahen Osten und der größte Arbeitgeber der Ostregion Österreichs. 2019 verbanden ihn 77 Fluggesellschaften mit 217 Zielen in 68 Ländern weltweit. Die börsennotierte Flughafen Wien AG betreibt den Flughafen. 5.366.000,00€ 10% 53.660,00€ 0% Details
LOWZ Der Flugplatz Zell am See ist ein österreichischer Flugplatz im Gemeindegebiet der Stadt Zell am See. Auf diesem Flugplatz dürfen Flugzeuge bis maximal 5,7 Tonnen Gesamtgewicht landen. Am Flugplatz ist der Rettungshubschrauber Alpin-Heli 6 des Betreibers ÖAMTC/SHS stationiert. 300.000,00€ 50% 3.000,00€ 0% Details
LPFR Der Flughafen Faro ist ein internationaler Verkehrsflughafen im Süden Portugals, der von der ANA Aeroportos de Portugal betrieben wird. Er ist nach den Flughäfen von Lissabon und Porto der drittgrößte Verkehrsflughafen des Landes und als „Tor zur Algarve“ ein bedeutender Standortfaktor für den Tourismus. Das Passagieraufkommen besteht überwiegend aus Urlaubern, die früher besonders mit Charterfluggesellschaften angereist sind. Seit der Liberalisierung des europäischen Luftverkehrs und dem Jahrtausendwechsel übernehmen Billigfluggesellschaften wie Easyjet oder Ryanair diese Rolle. Daneben bieten TAP Portugal und weitere europäische Linienfluggesellschaften planmäßige Verbindungen an. 3.555.000,00€ 20% 35.550,00€ 100% Details
LPMA Der Flughafen Madeira – Cristiano Ronaldo (portugiesisch Aeroporto Internacional da Madeira Cristiano Ronaldo), auch Funchal Airport genannt, ist der internationale Verkehrsflughafen der zu Portugal gehörenden Atlantikinsel Madeira. Er liegt im Osten der Insel direkt an der Stadt Santa Cruz. 2.014.000,00€ 25% 20.140,00€ 0% Details
LPPR Der Flughafen Porto ist ein internationaler Verkehrsflughafen im Norden Portugals nahe der Stadt Porto. Er ist nach dem Flughafen Lissabon der zweitgrößte Verkehrsflughafen des Landes. Benannt wurde er nach dem früheren portugiesischen Ministerpräsidenten Francisco Sa Carneiro, der beim Absturz eines Fluges nach Porto ums Leben kam. Er dient als Drehkreuz von TAP Air Portugal. 2.605.000,00€ 20% 26.050,00€ 100% Details
LSGG Der Aéroport International de Genève (IATA-Code GVA, ICAO-Code LSGG, Markenname Genève Aéroport; ursprünglich Aéroport de Genève-Cointrin) ist der internationale Verkehrsflughafen von Genf und der zweitgrösste Flughafen der Schweiz. Die wichtigsten Fluggesellschaften vor Ort sind die Billigfluggesellschaft EasyJet, die am Flughafen ein Drehkreuz betreibt, und die nationale schweizerische Fluggesellschaft Swiss. Der Flughafen profitiert von den zahlreichen in Genf ansässigen internationalen Organisationen, darunter die Vereinten Nationen (UNO) und die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung, und ist ein bedeutender Standort der VIP-Fliegerei. 2.934.000,00€ 20% 29.340,00€ 100% Details
LSZH Der Flughafen Zürich (IATA-Code: ZRH, ICAO-Code: LSZH, früher Flughafen Zürich-Kloten) ist der grösste Flughafen der Schweiz. Er wird durch die börsennotierte Flughafen Zürich AG betrieben. 2018 erhielt der Flughafen zum 16. Mal in Folge den World Travel Award in der Kategorie «führender Flughafen Europas». Auch vom Skytrax-Award wird der Flughafen Zürich jährlich von Millionen von Reisenden zu den 10 besten Flughäfen der Welt gezählt, 2017 als erster in der Kategorie „20–30 Mio. Passagiere“. Der Flughafen liegt 13 Kilometer nördlich des Zentrums der Stadt Zürich auf dem Gemeindegebiet von Kloten. Das Flughafenareal erstreckt sich darüber hinaus auf die Gemeinden Opfikon, Rümlang, Oberglatt und Winkel. Der Flughafen dient als Drehkreuz mehrerer Fluggesellschaften und ist der Heimatflughafen für Swiss, Edelweiss Air und Helvetic Airways. Der Sitz der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega) befindet sich ebenfalls am Flughafen Zürich. Zusammen mit den Flughäfen Genf und Basel gehört er zu den drei sogenannte 5.250.000,00€ 10% 52.500,00€ 0% Details
LSZR Der Flugplatz St. Gallen-Altenrhein ist ein Regionalflugplatz in der Ostschweiz in Altenrhein SG, Gemeinde Thal, rund 20 Kilometer nordöstlich von St. Gallen am Ufer des Bodensees und unmittelbar an der Grenze zu Österreich gelegen. Die Betreiberin nennt ihn Flughafen St.Gallen-Altenrhein 781.000,00€ 50% 7.810,00€ 100% Details
LSZS Der Flugplatz Samedan (Marketingname: Engadin Airport) ist mit 1707 m ü. M. einer der höchstgelegenen Flugplätze Europas. Er liegt beim Engadiner Dorf Samedan, rund fünf Kilometer entfernt vom Schweizer Touristenort St. Moritz. 584.000,00€ 50% 5.840,00€ 0% Details
LXGB Der Flughafen Gibraltar (englisch Gibraltar Airport, IATA-Code GIB; ICAO-Code: LXGB) ist ein Verkehrs- und Militärflughafen in Gibraltar auf der Iberischen Halbinsel. Das Militär bezeichnet die Einrichtung als Royal Air Force Station Gibraltar (kurz RAF Gibraltar). Fliegende Einheiten haben die britischen Luftstreitkräfte hier jedoch nicht mehr permanent stationiert. 1.140.000,00€ 25% 11.400,00€ 0% Details
MDPC Der Aeropuerto Internacional de Punta Cana ist ein internationaler Verkehrsflughafen in Punta Cana im Osten der Dominikanischen Republik. Mit zwei Start- und Landebahnen und rund 7,3 Millionen Passagieren im Jahr 2017 ist er der größte Flughafen des Landes und nach Miami, Havanna und Cancun einer der bedeutendsten im Karibikraum. Der Flughafen verfügt über drei Terminals. Terminal 1 und 2 dienen der Abfertigung von internationalen Ankünften und Abflügen, Terminal 3 wird ausschließlich für Regionalflüge genutzt. Die Gebäude sind im traditionellen und landestypischen dominikanischen Baustil mit Palmendächern aus echten dominikanischen Palmen errichtet. Das 33.000 Quadratmeter große Gelände verfügt über mehr als 50 Check-in-Schalter, 16 Boarding-Gates, VIP- und Raucher-Räume sowie Kinderspielecken. 3.195.000,00€ 20% 31.950,00€ 100% Details
MDPP Der Flughafen Puerto Plata (span. Aeropuerto Internacional Gregorio Luperón) ist der internationale Flughafen von Puerto Plata in der Dominikanischen Republik. Er ist mit etwa einer Million Passagiere jährlich der drittgrößte Flughafen des Landes und hat große Bedeutung für den Tourismus. Der Flughafen liegt 18 km östlich von Puerto Plata im Norden des Landes und verfügt ausschließlich über eine Straßenanbindung. Der Flughafen wird neben regionalen Verbindungen innerhalb der Karibik sowie nach Nord- und Südamerika vor allem von Charterfluggesellschaften genutzt. Condor und Eurowings verbinden Puerto Plata regelmäßig mit Düsseldorf, Frankfurt und München. Die Flugzeit von Deutschland aus beträgt etwa 10 Stunden. 1.472.000,00€ 25% 14.720,00€ 100% Details
MKJS Der Sangster International Airport ist der internationale Verkehrsflughafen von Montego Bay auf Jamaika und noch vor dem Norman Manley International Airport der größte des Landes. Er wurde nach dem ehemaligen Premierminister Donald Sangster benannt. Viele international tätige Fluglinien fliegen den Flughafen an. British Airways und TUI Airways fliegen zu britischen Zielen, Sunwing Airlines zu vielen kanadischen Zielen. Die meisten Fluggesellschaften sind US-amerikanisch und steuern Ziele in den USA an. So bieten unter anderem American Airlines, Delta Air Lines und United Airlines regelmäßige Linienverbindungen nach Chicago, Washington, Boston, Phoenix, Philadelphia, New York-JFK, Atlanta, Detroit, Memphis und vielen mehr an. Aus dem deutschsprachigen Raum wird der Flughafen derzeit von Condor aus Frankfurt am Main und von Eurowings aus Köln angeflogen. Im Luftfracht-Geschäft fliegen unter anderem Air Jamaica Cargo, FedEx, IBC Airways oder Sunrise Airways nach Miami, Kingston-Manley, Port-Au-Prince und weite 2.599.000,00€ 25% 25.990,00€ 100% Details
MWCR Der Owen Roberts International Airport ist der größte Flughafen der Cayman Islands, eines Britischen Überseegebiets. Er befindet sich im Südwesten der Insel Grand Cayman nahe der Hauptstadt George Town und ist Heimatflughafen der Fluggesellschaft Cayman Airways. Der 1954 eröffnete Flughafen wurde nach dem 1953 bei einem Flugzeugabsturz tödlich verunglückten Flugpionier und Gründer der Caribbean International Airways Owen „Bobby“ George Endicott Roberts benannt. 1.629.000,00€ 25% 16.290,00€ 100% Details
NFTF Der Fua’amotu International Airport ist der größte internationale Flughafen im Inselstaat Tonga. Er liegt etwa 15 km südsüdöstlich der Hauptstadt Nuku?alofa bei Fua?amotu. Er ist Basis der Real Tonga Airlines. Des Weiteren wird er angeflogen von Apia, Sydney und Auckland aus mit regionalen Airlines. Der Flughafenterminal wurde 1991 mit japanischen Hilfsgeldern gebaut. Der Flughafen ist sonntags geschlossen. Ausgenommen davon sind Notfälle oder Flüge mit vorheriger Genehmigung des Flughafenbetreibers. 949.000,00€ 50% 9.490,00€ 100% Details
NTAA Der Aéroport international Tahiti Faa’a ist der internationale Flughafen der gleichnamigen Insel Tahiti und zugleich der internationale Flughafen von Französisch-Polynesien. Daneben wird er als Militärflugplatz auch von den französischen Streitkräften in Neukaledonien genutzt. Die Streitkräfte bezeichnen ihn als Détachement air 190 Tahiti-Faaa (DA190). Mit seiner gut ausgebauten Landebahn kann er auch von Großraumflugzeugen angeflogen werden. Er besitzt ein Passagier- und ein Frachtterminal. Die Pläne zum Bau des Flughafens gehen auf das Jahr 1950 zurück. Allerdings fand sich auf der Insel kein geeignetes Gelände für einen derart großen Flughafen, weshalb vorher vor der Nordküste der Insel eine entsprechende Fläche künstlich aufgeschüttet werden musste. Begonnen wurde mit dem Bau schließlich 1959, das erste Flugzeug, eine Douglas DC-7 der Transports Aériens Intercontinentaux (TAI), landete im Oktober 1960. Offiziell wurde der Flugplatz 1961 eingeweiht. 1.674.000,00€ 25% 16.740,00€ 100% Details
NZAA Der Flughafen Auckland ist der größte und bedeutendste internationale Verkehrsflughafen in Neuseeland. Außerdem dient er als Drehkreuz von Air New Zealand. 2.867.000,00€ 25% 28.670,00€ 100% Details
NZCH Der Flughafen Christchurch ist der größte von drei Flugplätzen der neuseeländischen Stadt Christchurch. Er dient als Drehkreuz von Air New Zealand. Der Flughafen befindet sich etwa neun Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums im Vorort Harewood. Direkt an den Flughafen angegliedert ist eine Basis der Firma Garden City Helicopters, die dort Ambulanzflugzeuge sowie einen Rettungshubschrauber stationiert hat. Weiteren Flugbetrieb mit Hubschraubern führt die Firma Christchurch Helicopters durch, die ihre Basis im Westen des Flughafens hat. Daneben befindet sich der Canterbury Aero Club, zu dem die Graspiste 01/19 gehört. Die Start- und Landebahn 02/20 ist nahezu rechtwinklig zur vorherrschenden Hauptwindrichtung ausgerichtet. Daher gibt es zusätzlich die kleinere Bahn 11/29 rechtwinklig zur großen Bahn. Die kleine Bahn wird regelmäßig von Flugzeugen bis zur Größe einer Boeing 767 benutzt. 3.038.000,00€ 25% 30.380,00€ 0% Details
NZCI Der Flughafen Tuuta (auch Chatham Islands Airport) ist ein Regionalflughafen auf der neuseeländischen Insel Chatham Island. Der Flughafen befindet sich 20 Kilometer von dem Hauptort der Insel Waitangi entfernt. Es bestehen regelmäßige Verbindungen zu den Flughäfen Auckland, Christchurch, Napier und Wellington. Der Flughafen ist der Sitzt der Air Chathams Fluggesellschaft. 300.000,00€ 50% 3.000,00€ 100% Details
NZHK Hokitika Aerodrome ist ein kleiner, unkontrollierter Flugplatz, der sich 1,9 km nordöstlich von Hokitika im Vorort Seaview an der Westküste der Südinsel Neuseelands befindet. Es ist auch der nächstgelegene Inlandsflughafen mit Linienflügen in die 40 km weiter nördlich gelegene Stadt Greymouth, die größte Siedlung an der Küste. Der Flughafen fertigt Flugzeuge bis zu einer Größe von ATR 72-600 ab, die von der nationalen Fluggesellschaft Air New Zealand betrieben werden. Der Flughafen verfügt über ein einziges Terminal und 2 Rollfeld-Gates. 300.000,00€ 100% 3.000,00€ 100% Details
NZNR Hawke's Bay Airport, allgemein als Napier Airport bezeichnet, ist der wichtigste Verkehrsflughafen von Hawke's Bay und bedient Inlandsflüge zu den wichtigsten Zentren von Auckland, Wellington und Christchurch sowie kleineren Zentren wie Gisborne, Wairoa und Blenheim. Der Flughafen darf nach vorheriger Absprache mit Air Napier oder Skyline Aviation begrenzte internationale Flüge für Flugzeuge mit bis zu 14 Personen an Bord zulassen. 1.235.000,00€ 50% 12.350,00€ 100% Details
NZNS Der Flughafen Nelson ist ein Flughafen in Nelson in Neuseeland. Mit rund 800.000 Passagieren pro Jahr ist Nelson Airport der fünftgrößte Flughafen des Landes, nach Auckland, Christchurch, Wellington und Queenstown. Im Jahr 2006 bekam der Flughafen einen eingeschränkten Status als internationaler Flughafen und fertigt seitdem auch ausländische Privatflugzeuge ab. In Bezug auf Linienflüge ist der Flughafen Nelson der viertgrößte Neuseelands. Im Mittel gibt es 90 Flugbewegungen pro Tag, während der Betriebszeiten startet oder landet alle 4,5 Minuten ein Flugzeug. 1.294.000,00€ 50% 12.940,00€ 100% Details
NZNV Der Flughafen Invercargill liegt bei der Stadt Invercargill in der Region Southland auf der Südinsel in Neuseeland. Während der 1950er Jahre wurde der Flughafen als Basis der US Air Force bei der Operation Deep Freeze genutzt. Große Flugzeuge, die von hier zur McMurdo-Station in der Antarktis starten, nutzen JATO-Raketen für den Start. 1.017.000,00€ 50% 10.170,00€ 100% Details
NZQN Der Flughafen Queenstown ist ein internationaler Flughafen auf der Südinsel Neuseelands. Er befindet sich in Frankton, Otago, circa zehn Kilometer nordöstlich der Innenstadt Queenstowns. Der Flughafen liegt an einem Arm des Lake Wakatipu, der Frankton Arm heißt. Gemessen an der Zahl der Reisenden ist er der viertgrößte Flughafen in Neuseeland. Die Eröffnung des Flughafens fand im August 1935 statt. Das heutige Passagierterminal wurde ursprünglich 1964 eröffnet und im Laufe der Jahre mehrfach erweitert. 1.537.000,00€ 25% 15.370,00€ 100% Details
NZTI Der Taieri Aerodrome ist die Heimat des Otago Aero Club, Neuseelands ältestem Aero-Club, der 1927 gegründet wurde. Der Aero-Club ist nicht nur eine soziale Organisation, sondern bietet auch eine Flugschule an. Es gibt auch eine Reihe von Unternehmen, die vom Flugplatz aus operieren, darunter solche, die sich auf Wartung und Restaurierung von Flugzeugen spezialisiert haben. Dazu gehören Southair Aviation, Custom Aviation, Heliotago und Highland Helicopters. Auf dem Flugplatz findet alle zwei Jahre der beliebte Wings & Wheels Day statt, an dem eine Vielzahl von Flugzeugen und Oldtimern ausgestellt werden. 300.000,00€ 50% 3.000,00€ 100% Details
NZWN Der Flughafen Wellington ist der Verkehrsflughafen der neuseeländischen Hauptstadt Wellington. Er dient als Drehkreuz von Air New Zealand. Der Flughafen befindet sich im Stadtteil Rongotai, im Südosten der Stadt. Die Startbahn hat eine Nord-Süd-Ausrichtung, in der die Flugzeuge über die Evans Bay im Norden und die Lyall Bay im Süden starten und landen können. Der Flughafen wurde im Oktober 1959 offiziell eröffnet. Zuvor befand sich ein Flughafen nördlich der Stadt bei Paraparaumu. An der Stelle des jetzigen Flughafens befand sich vorher schon eine als Rongotai Airport bezeichnete Graspiste, die 1935 offiziell in Betrieb genommen aber bereits im September 1947 aufgrund von Sicherheitsbedenken wieder geschlossen worden war. 2.988.000,00€ 25% 29.880,00€ 100% Details
OMAA Der Flughafen Abu Dhabi ist der internationale Verkehrsflughafen von Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Er liegt 30,5 Kilometer östlich der Stadt. Der Flughafen ist Drehkreuz der Fluggesellschaft Etihad Airways. Der Flughafen wurde 1982 als Ersatz für den alten, stadtnahen Flugplatz Al-Bateen eröffnet, der bis 2008 als Militärflugplatz diente und nun als Flughafen für Privatjets genutzt wird. Geplant und realisiert wurde der Flughafen von J&P. Die Inbetriebnahme eines zweiten Terminals am alten Standort erfolgte im September 2005. 2.793.000,00€ 20% 27.930,00€ 40% Details
OMDB Dubai International Airport) ist der Flughafen der Stadt Dubai und des gleichnamigen Emirates der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). 2017 wurden mehr als 88 Millionen Passagiere befördert. Damit liegt der Flughafen im weltweiten Vergleich der Flughäfen auf Rang drei hinter dem Flughafen Atlanta und dem Flughafen Peking. Der bereits völlig umbaute Flughafen liegt rund fünf Kilometer östlich der Stadtmitte. Aufgrund seiner absehbaren Kapazitätsgrenze entsteht derzeit der neue Flughafen Dubai-World Central International. Der Flughafen ist Sitz von Emirates, der internationalen Fluggesellschaft des Emirates Dubai, und dient dieser als Hub in ihrem Streckennetz. Im Jahr 2007 eröffnete die kuwaitische Fluggesellschaft Jazeera Airways ein Drehkreuz in Dubai. Damit war sie die erste in Dubai stationierte Billigfluggesellschaft. Außerdem wurde 2008 mit FlyDubai eine staatliche Billigfluggesellschaft in Dubai stationiert. Bis Ende der 1980er J 5.894.000,00€ 10% 58.940,00€ 100% Details
PHNL Der Daniel K. Inouye International Airport (ehemals Honolulu International Airport) ist der Hauptflughafen von Honolulu. Er liegt auf der Insel O?ahu (Hawaii). Honolulu ist ein wichtiger Knotenpunkt im Pazifik zwischen Asien und den USA. Lokale Airlines für Hawaii sind unter anderem Hawaiian Airlines und Mokulele Airlines. Wichtige US-amerikanische Airlines sind American Airlines, Delta Airlines und United Airlines. Es gibt keine Nonstop-Flüge nach Europa, es muss entweder auf dem US-amerikanischen Festland umgestiegen werden (meistens in Los Angeles oder San Francisco) oder in Asien (meistens in Tokio). Die Gesamtreisezeit von Europa beträgt etwa 20 Stunden. Die Ziele mit den meisten Fluggästen waren 2016 Tokio (1,5 Millionen), Los Angeles (1,1 Millionen) und Kahului (1 Million). Über den Flughafen Honolulu werden 70 Prozent aller internationalen Flüge nach Hawaii abgewickelt. 5.082.000,00€ 20% 50.820,00€ 100% Details
TBPB Der Grantley Adams International Airport ist der größte und international betriebene Flughafen auf Barbados. Er befindet sich in Seawell, Christ Church, rund 12,9 km östlich der Hauptstadt der Insel. Der frühere Name des Flughafens war Seawell Airport, bevor im Jahr 1976 eine Umbenennung zu Ehren des 1971 verstorbenen ersten Premierministers, Sir Grantley Herbert Adams erfolgte. Nach seiner Inbetriebnahme im Jahr 1939 wurde der Flughafen mehrfach erweitert und modernisiert und hat sich bis heute zu einem modernen Verkehrsflughafen mit einem hohen Passagieraufkommen entwickelt. Im Jahr 2019 wurden insgesamt 2.209.491 Passagiere abgefertigt. 2.016.000,00€ 25% 20.160,00€ 100% Details
TNCM Der Princess Juliana International Airport ist ein Flughafen im niederländischen Teil der Insel St. Martin in der Karibik. Der Flugplatz wurde im Zweiten Weltkrieg von US-Pioniereinheiten erbaut und diente zunächst als Militärflugplatz der Alliierten, die ihn zur Luftüberwachung der karibischen Gewässer nutzten. Er wurde 1944 von der späteren Königin Juliana während einer geheim gehaltenen Reise zu den Niederländischen Antillen offiziell für den zivilen Flugverkehr eröffnet und trägt seither ihren Namen. Der Flughafen verfügt nicht über ein Instrumentenlandesystem, sondern nur über VOR/DME sowie Sichtanflugverfahren. Außerdem befinden sich in relativ geringem Abstand hinter der Startbahn 10 mehrere Hügel, sodass abhebende Flugzeuge schnell an Höhe gewinnen und so früh wie möglich eine Rechtskurve fliegen müssen . 1.807.000,00€ 25% 18.070,00€ 0% Details
UBBB Der Flughafen Baku Heydär Äliyev (IATA-Code GYD, ICAO-Code UBBB) ist ein bedeutender internationaler Verkehrsflughafen in Aserbaidschan 15 Kilometer östlich der Hauptstadt Baku gelegen. Der Flughafen ist das Drehkreuz für die staatliche Gesellschaft Azerbaijan Airlines. Die Gebäude wurden 1998 und 1999 mit einer Investitionssumme von 19 Millionen US-Dollar umfassend renoviert. Der Flughafen hat zwei Start-/Landebahnen sowie zwei Terminals. 2.675.000,00€ 10% 26.750,00€ 100% Details
UGSB Der Internationale Flughafen Batumi ist der drittgrößte Verkehrsflughafen in Georgien. Er liegt etwa vier Kilometer südwestlich der Innenstadt von Batumi. Der Flughafen Batumi ist einer von drei internationalen Flughäfen in Georgien. 1.238.000,00€ 50% 12.380,00€ 0% Details
UUEE Der Flughafen Moskau-Scheremetjewo (IATA: SVO, ICAO: UUEE) ist mit 33,6 Millionen Passagieren (Stand: 2016) der größte Flughafen im Großraum Moskau sowie in Russland. Er ist benannt nach der nahegelegenen Ortschaft Scheremetjewo, deren Name mit der russischen Adligendynastie Scheremetew verbunden ist. 6.301.000,00€ 20% 63.010,00€ 100% Details
YBCG Der Gold Coast Airport, auch Coolangatta Airport, ist ein australischer Flughafen nahe dem Stadtteil Coolangatta. Zusammen mit dem Brisbane International Airport ist er für die Luftverkehrsanbindung von Gold Coast zuständig. Der Start für den Bau des heutigen Flughafens fiel 1936, erste Linienflüge fanden 1939 statt. In den 1980er Jahren wurde ein neues Terminal errichtet, welches heute für Inlandsverkehre verwendet wird, 1999 erhielt der Flughafen nach einer Privatisierung den heutigen Namen Gold Coast Airport. Heute wird der Gold Coast Airport mit diversen Zielen verbunden, hauptsächlich im Osten Australiens, rund um das Südchinesische Meer, Japan und Neuseeland. Fluggesellschaften sind z. B. Jetstar Airways, die hier sogar einen Hub unterhalten, sowie auch AirAsia X und Tiger Airways und andere Fluggesellschaften, meist aus dem Billigflugsegment. Airport-Bistrot 3.008.000,00€ 20% 30.080,00€ 0% Details
YBHM Hamilton Island Airport ist der Flughafen von Hamilton Island, einer Insel der Whitsunday-Islands-Gruppe. Der Flughafen befindet sich zum Teil auf aufgeschütteter Landmasse am südwestlichen Rand der Insel. Die Hauptnutzer des Flughafens sind die beiden großen Low-Cost-Fluglinien Australiens, Jetstar Airways und Virgin Australia. Der Flughafen litt im September 2001 schwer unter dem Niedergang von Ansett Australia, das stärker vom Flughafen aus operierte als jede andere Fluggesellschaft mit Flügen nach Cairns, Townsville, Brisbane, der Goldküste, Sydney, Melbourne und Adelaide. 1.107.000,00€ 50% 11.070,00€ 100% Details
YMEN Der Flughafen Essendon ist ein regionaler Flughafen in Melbournes nördlichem Stadtteil Essendon. Er liegt nur wenige Kilometer vom internationalen Flughafen Melbourne entfernt am Tullamarine Freeway. Der Flughafen wurde 1921 als Essendon Aerodrome offiziell von der Regierung ausgewiesen, nachdem das Gelände bereits zuvor für einige Zeit von einem Flugclub verwendet wurde. Derzeitige Nutzer sind neben einigen kleinen Fluggesellschaften, welche vor allem Flüge für Minengesellschaften, im Charterverkehr sowie für Geschäfts- und Privatflieger anbieten, die Victorian Air Ambulance, der Royal Flying Doctor Service of Australia und der Victoria Police Air Wing. 948.000,00€ 100% 9.480,00€ 100% Details
YSBK Bankstown Airport ist ein Flughafen und Gewerbegebiet in der Stadt Canterbury-Bankstown, etwa 26 km vom Sydney Central Business District (CBD), Australien und 17 km westlich des Flughafens Sydney. Es befindet sich auf einem 313 ha großen Grundstück und verfügt über drei parallel verlaufende Start- und Landebahnen, mehrere Vorfeldbereiche, ein kleines Passagierterminal und einen Gewerbepark, in dem mehr als 160 Unternehmen angesiedelt sind. Der Flughafen beherbergt zahlreiche Starrflügel- und Hubschrauberflugschulen und bietet auch Charter- und private Geschäftsflüge, Fracht, flugmedizinische Dienste, Freizeitflüge, Flugzeugwartungsunternehmen, Privatflugzeuge und Rettungsdienste an. Der Flughafen Bankstown ist 24 Stunden am Tag in Betrieb, mit Einschränkungen beim nächtlichen Zirkeltraining. 1.503.000,00€ 100% 15.030,00€ 100% Details
YSNF Norfolk Island International Airport ist der internationale und einzige Flughafen der Norfolkinsel, eines australischen Außengebiets. Er befindet sich etwa 3,5 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Kingston. Der Flughafen verfügt über zwei asphaltierte Start- und Landebahnen. Der einzige Terminal verfügt über vier Check-in-Schalter, Sicherheitseinrichtungen, Einreise- und Zollbehörde, Gepäckbänder sowie ein Café. Es können Flugzeuge bis zur Größe eines Airbus A320 abgefertigt werden Neben dem Passagierterminal befindet sich ein kleiner Cargoterminal. 648.000,00€ 50% 6.480,00€ 100% Details